Kiezkamera

Veröffentlicht am 17.08.2018 von Cay Dobberke

Grüße aus dem „SeeGarten“. In der Kuno-Fischer-Straße betreut der Bürgerverein ParkHaus Lietzensee seit Anfang 2017 eine rund 270 Quadratmeter große frühere Brache. Mehr als 50 Kinder aus drei Kitas und der Peter-Ustinov-Schule bauen im „SeeGarten“ inzwischen Obst oder Gemüse wie Tomaten, Kürbisse, Kohlrabi, Mais und Zucchini an, sie erlernen die Technik der Permakultur und fördern die Biodiversität mit einer Trockenmauer und einer Wildblumenwiese. Mit viel nachbarschaftlichem Engagement und Geld des Umweltamts für Mutterboden und Pflanzen sei „ein urbanes Paradies“ entstanden, lobte Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) bei einem Besuch am Freitag. Der Bezirk suche bereits weitere Standorte für vergleichbare Gärten nahe Kitas und Schulen. Der Bürgerverein ist vor allem bekannt für sein Projekt, aus dem alten Parkwächterhaus im Lietzenseepark einen sozio-kulturellen Kieztreff zu machen.

Foto: Cay Dobberke

Anzeige