Namen & Neues

Senat ebnet den Weg für geplanten Westkreuzpark

Veröffentlicht am 22.03.2019 von Cay Dobberke

Mit einer Änderung des Flächennutzungsplans will der Senat in der kommenden Woche sicherstellen, dass die Bahnbrachen am Westkreuz zur Grünfläche umgestaltet werden können. Das antwortete Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) im Abgeordnetenhaus auf die Frage der Grünen-Abgeordneten Nicole Ludwig. „Die Festlegung auf das Entwicklungsziel Grünfläche ist sinnvoll, weil dann die Chance gegeben ist, eine direkte Grünverbindung Richtung Grunewald zu erhalten“, sagte Lompscher. Gegen eine Mischnutzung mit Wohnungen spreche die „isolierte Lage“ des Geländes zwischen zwei Gleisanlagen.

Die Deutsche Bahn hat die für den „Westkreuzpark“ gedachte Fläche bereits an den Immobilienunternehmer Uwe Glien verkauft. Um dieses Geschäft zu durchkreuzen, hat das Bezirksamt inzwischen sein Vorkaufsrecht geltend gemacht. Dagegen wiederum laufe nun eine Klage, sagte Lompscher. tagesspiegel.de

Anzeige