Namen & Neues

Was muss jetzt nach der Wahl in der City West angepackt werden? Schreiben Sie uns

Veröffentlicht am 08.10.2021 von Pauline Faust

„Gewählt werden jedoch keine hochbezahlten Verwalter, sondern Gestalter. Die Akzente setzen, die für Ideen streiten, Probleme anpacken und Menschen motivieren“, schrieb mein Steglitz-Zehlendorfer Kollege Boris Buchholz in seinem Kommentar im Newsletter vergangene Woche mit Blick aufs Bezirksamt und dem, was nach den Wahlen jetzt wichtig wird. „Nicht ohne Hintergedanke hat sich der Begriff der politischen Führung etabliert. Der bewährte Politikansatz ‚Gutes erhalten‘ sollte ergänzt werden mit: ‚Neues wagen‘.“

Aber was wäre dieses Neue in der Berliner City West? Wie kann der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in den nächsten fünf Jahren vorangebracht werden? Wie sollte der Schwung der BVV-Wahlen genutzt werden? Wie können die Megathemen Klimaschutz, Digitalisierung, Wohnen, Bildung, Verkehr, Beteiligung etc. endlich nachhaltig angepackt werden? Wir wollen dazu im Bezirk eine Debatte anstoßen. Schreiben Sie uns, setzen Sie mit uns die Agenda für den Südwesten Berlins! Ihre Ideen sind am Besten aufgehoben in einer Mail an markus.hesselmann@tagesspiegel.de mit dem Betreff „Bezirks-Agenda“. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften. Vielen Dank!

P.S.: Auch wenn Sie sich zu einem anderen Bezirk äußern wollen, können Sie das unter der genannten Email-Adresse. Zum Beispiel wenn Sie in einem anderen Bezirk arbeiten oder sich aus anderen Gründen oft dort aufhalten und mitreden möchten. Unsere Newsletter für alle zwölf Berliner Bezirke bekommen Sie hier kostenlos: leute.tagesspiegel.de