Kiezgespräch

Veröffentlicht am 12.04.2019 von Cay Dobberke

Verschandelter Adenauerplatz. Nach 16-monatigen Bauarbeiten ging Anfang Februar endlich der Aufzug des U-Bahnhofs Adenauerplatz in Betrieb. Aber noch immer stehen große Baucontainer herum. „Weshalb wird diese unglaubliche Baustelle nicht endlich aufgeräumt?“, fragt unsere Leserin Astrid Witten. Wir erhielten noch ein paar mehr Schreiben dazu. Beispielsweise kritisiert Jan Ackermann: „Leidtragende sind auch die BVG-Kunden, die noch immer die schlecht zugängliche Interimsbushaltestelle nutzen müssen.“

Was geht dort also vor? In den vorigen zwei Wochen habe man die Baulogistik für weitere Sanierungen im Bahnhof benötigt, erklärt der Sprecher der Verkehrsbetriebe, Markus Falkner. Dabei ging es um Arbeiten an den „Hintergleiswänden“ (die Wände neben den Gleisen, auf die man vom Bahnsteig aus blickt). Anschließend müsse man  Teile des Adenauerplatzes neu pflastern lassen, kündigt Falkner an. Immerhin ist ein Ende absehbar: „Voraussichtlich im Mai oder Juni soll alles fertig sein.“

Anzeige