Kiezkamera

Veröffentlicht am 01.10.2020 von Nele Jensch

Neue Bücherbox. Am Südstern können seit letzter Woche wieder Bücher abgegeben, mitgenommen und getauscht werden: Nachdem die „Bücherboxx“ vom gleichnamigen Verein abtransportiert wurde, hat sich die „BürgerGenossenschaft“ selbst ans Werk gemacht und Ersatz geschaffen. Allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Statt einer Telefonzelle gibt es nun einen zweiteiligen Schrank mit Türen. Der Vorteil: Dieser kann nicht für Drogenkonsum oder als Schlafplatz genutzt werden, weil er dafür zu klein ist. „Bei allem Verständnis für die Drogist*innen am Südstern: gebrauchte Spritzen und versteckte Drogen widersprechen unserem Konzept und schrecken viele andere Nutzer*innen ab“, so Koordinatorin Regina.

Sie hofft, dass die neue Box wieder so rege genutzt wird wie vorher: Bisher erfreute sich der Büchertauschplatz großen Interesses, und wurde nicht nur von pensionierten Lehrer*innen frequentiert, sondern beispielsweise auch von Wohnungslosen. „Die Box war Anlass für viele Gespräche, nicht nur über Bücher, sondern über den Kiez und die Weltlage. Das wünschen wir uns auch weiterhin“, sagt Regina.

Foto: Katharina Wiechers 

Fotografieren Sie in Ihrem Kiez oder anderswo im Bezirk? Bitte senden Sie Ihre Bilder an: nele.jensch@extern.tagesspiegel.de