Namen & Neues

Jazzfest: Veranstaltende setzen auf Kreuzbergstraße statt Bergmannstraße

Veröffentlicht am 21.02.2019 von Nele Jensch

Die Pläne für das Bergmannstraßenfest 2019 nehmen Gestalt an – während die BVV noch darum ringt, das Jazzfest in der namensgebenden Bergmannstraße stattfinden zu lassen, in denen leider noch die Parklets im Weg stehen (wir berichteten), haben sich die Veranstalter*innen schon auf einen neuen Standort eingestellt, nämlich in der Kreuzbergstraße. Denn selbst, wenn die Begegungszonen-Testphase tatsächlich vorzeitig Ende Juli beendet wird, ist das für die Organisator*innen zu spät: „Meine Händler und Bands haben da schon wieder ganz andere Termine – die sind auf den üblichen Zeitraum in Kreuzberg eingestellt: Ende Juni“, sagte Ingrid Schenck vom frisch gegründeten Verein „Kreuzberg-Festival e.V.“ der Morgenpost.

„Kreuzberg-Festival“ übernimmt die Arbeit des bisherigen Organisators „Kiez und Kultur e.V.“, dessen Mitglieder größtenteils aufhören wollen. Das Fest soll wie gewohnt Ende Juni stattfinden, und zwar am Wochenende vom 28. – 30.6. in der Kreuzbergstraße. Dafür liegt dem Orga-Team bereits eine Genehmigung des Bezirksamts vor, das bisher nicht signalisiert hat, den BVV-Beschluss umzusetzen. Dieses Jahr feiert das Bergmannstraßenfest übrigens sein 25. Jubiläum – wenn auch wohl nicht in der Bergmannstraße.