Namen & Neues

Amazon-Hochhaus in Friedrichshain? Initiative kündigt Proteste an

Veröffentlicht am 17.10.2019 von Nele Jensch

Mit 140 Metern wird das „Edge East Side“-Hochhaus an der Warschauer Brücke, das seit dem Sommer gebaut wird, eines der höchsten der Stadt. Auch einen Hauptmieter hat es bereits: 55.000 Quadratmeter will Amazon dort anmieten; damit bezieht der Internet-Gigant 28 der 35 Stockwerke. Protest regt sich schon jetzt: Auf Facebook kündigt die Kampagne „Make Amazon Pay“ an, sich gegen ein „Amazon-Hochhaus“ wehren zu wollen. „Nach Arbeiter*innen drangsalieren, keine Steuern zahlen und mit Abschiebehörden zusammenarbeiten jetzt auch noch die Mieten steigen lassen und Menschen vertreiben“, heißt es in dem Post. Im Februar hatte Amazon seine Pläne auf Eis gelegt, neben seinem Hauptsitz in Seattle ein zweites Headquarter in New York zu eröffnen – Grund dafür waren Widerstände von Politik und Anwohnenden-Initiativen. „Make Amazon Pay“ hofft auf ein ähnliches Engagement in Berlin.

Anzeige