Namen & Neues

Trockener Wasserfall im Viktoriapark

Veröffentlicht am 23.06.2022 von Corinna von Bodisco

Normalerweise fließt der Wasserfall im Viktoriapark spätestens im Mai in Kaskaden den Kreuzberg hinab. Doch seit Wochen ist er immer noch nicht in Betrieb, was ist da los?

Tatsächlich sollte das Wasser schon längst fließen, bestätigt Felix Weisbrich, Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes, auf Nachfrage. Doch Ende 2021 habe es einen Kabelbrand im Pumpenhaus des Wasserfalls gegeben. Da die Anlage „in Teilen ja 150 Jahre alt“ ist, stünde daher eine „umfangreiche Schadensbehebung und Erneuerung der Elektrik im Pumpenhaus an“. Die Elektrik müsse dabei von der alten Mittelspannungsanlage abgekoppelt werden.

Lieferschwierigkeiten. Ein genauer Termin zur Inbetriebnahme des Wasserfalls kann Weisbrich nicht nennen und verweist auf Lieferschwierigkeiten. „Die notwendigen Teile für die Erneuerung der Stromkästen“ seien immer noch nicht angekommen, die beauftrage Elektrofirma konnte bisher keinen Liefertermin nennen. Schlechte Nachrichten für die Parkbesucher*innen – vor allem die vielen Kinder (und die Kaulquappen!), die sich im Sommer am Wasser freuen.

  • Übrigens soll der Brunnen am Marheineke-Platz auch trocken sein. Darauf wies der CDU-Verordnete Timur Husein auf Twitter hin. Die Wasserbetriebe dazu: Richtig sei es, „dass der Brunnen planmäßig Anfang Mai in Saisonbetrieb ging“, danach aber drei Mal „wegen Diebstahls von Teilen bzw. durch Müll blockierten Pumpen außer Betrieb genommen werden musste“. 
  • Viele, die sich in diese Stadt verlieben, tun es genau in dieser Jahreszeit, im Sommer. Denn man kann sich in Berlin auch ganz wunderbar abkühlen. Wir haben die besten Tipps und Tricks in der Redaktion für die heiße Zeit zusammengetragen: Von Wasserfall über Unterwelten bis hin zum „Iced Dirty Matscha Latte“: plus.tagesspiegel.de.