Kultur

Genossenschaft will Alte Börse in Marzahn kaufen - Künstler*innen aus Lichtenberg gesucht

Veröffentlicht am 21.10.2019 von Robert Klages

Die Atelierhaus-Genossenschaft-Berlin versucht, ein Gebäude in Marzahn zu kaufen und dort 40 Ateliers zu errichten. Adresse ist „Alte Börse 59“, bisher ist dort ein Tagungszentrum. Die Konkurrenz auf dem freien Markt ist natürlich groß, aber die Genossenschaft versucht, den Zuschlag zu bekommen und es dem privaten Eigentümer (nicht die Bahn) abzukaufen. Nach dem Genossenschaftsprinzip sollen sich nun möglichst viele Künstler*innen finden, die mitmachen und bereit sind, den Genossenschaftsanteil zu zahlen: 900 Euro pro Quadratmeter Atelierfläche und die Kaltmiete zwischen 10 und 12 Euro. Die Genossenschaft hofft auch auf Künstler*innen aus Lichtenberg und Friedrichshain, die sich vorstellen könnten, in Marzahn zu arbeiten. Hier gibt es mehr Infos zu dem Projekt und die Kontaktdaten.