Namen & Neues

2300 Wohnungen und eine Schule: Wo ein neues "Dorf" im Bezirk entsteht

Veröffentlicht am 24.06.2019 von Robert Klages

Im September hatte ich mal das Spiel „Wo bin ich? Und warum werden hier keine Wohnungen gebaut?“ gespielt. Hier nachzulesen. Ich war damals auf einem brachliegenden Gelände mit immensem Wohnungsbaupotential in dem Gebiet Wartenberger Straße/Gehrenseestraße/Wollenberger Straße. Nun geht es so langsam los:

2300 Wohneinheiten und eine dreizügige Grundschule werden entstehen. Die Ruinen werden abgerissen. Bauherrin und Eigentümerin sind die Belle Epoque und die Howoge. Das Büro MLA + hat sich mit einem Entwurf bei einem städtebaulichen Wettbewerb durchgesetzt. Bis zu 20 Stockwerke hoch soll gebaut werden. Baustart soll 2021 sein, der Bezirk muss erst noch einen Bebauungsplan verabschieden. Es soll auch eine Tiefgarage entstehen. Der Stellplatzschlüssel beträgt 0,2-0,3 pro Wohneinheit. Hier nachzulesen.

Anzeige