Namen & Neues

Treffen nur mit Influencern: David Hasselhof ist in Lichtenberg gewesen

Veröffentlicht am 16.09.2019 von Robert Klages

Am Wochenende war ich in der Fahrbereitschaft in der Herzbergstraße. Es gab Austern, Freibier und offene Ateliers, war ja Art Week. Wir haben viele Künstler*innen kennen gelernt, die ihr dann wohl auch bald hier in der Rubrik „Nachbarschaft“ begrüßen könnt. Christian Mevs hatten wir ja schon. Wir haben kurz Hallo gesagt und uns nochmal die SED-Kegelbahn über seinem Tonstudio angesehen. Außerdem gibt es in der Fahrbereitschaft ja noch die SED-Bar. Und dort, so wurde uns beiläufig erzählt, soll letzte Woche auch David Hasselhoff gewesen sein.

Was, The Hoff in Lichtenberg? Ich versuchte, cool zu bleiben. „Und, also David Hasselhoff ist hier gewesen?“, fragte ich später nach, schlürfte eine Auster, unterdrückte den Brechreiz. Ich bekam erzählt, Audible, der Hörbuch-Anbieter von Amazon, habe das Event veranstaltet. Es sei einzig für ausgewählte Influencer und Instragramer gewesen. Audible bestätigte mir das am Montag auf Nachfrage.

Hasselhoff promotete sein Hörbuch-Debut „Up Against The Wall – Mission Mauerfall“.  Es erscheint am 3. Oktober nur bei Audible. Eine Agenten-Verwechslungskomödie, die 1989 in Ost- und Westberlin spielt, die Hasselhoff selbst als Protagonisten hat und einen diesem Hasselhoff zum Verwechseln ähnlich sehenden CIA-Agenten namens Nick Harper.

Das Treffen in der Fahrbereitschaft war nicht öffentlich, die Influencer sollen vorher nicht gewusst haben, dass Hasselhoff anwesend sein wird. Auch der deutsche Sprecher des Hörbuchs, der aus der ZDF-Show „Neo Royale“ bekannte William Cohn, war da. Die Influencer waren: Stehler, Masha, Malwanne, Michi Buchinger und Strify.

Für Audible ist das Influencerevent Teil einer integrierten Marketingkampagne, mit der jüngere Zielgruppen über die Kanäle angesprochen werden, über die sie sich informieren und kommunizieren. Hier in Foto, gemacht von Daniel Farò:

Anzeige