Robert Klages´ Tipp

Veröffentlicht am 16.09.2019

Stadtlichter, das Projekt für Film und Kunst aus Lichtenberg und seinen Partnerstädten, kehrt nach einem erfolgreichen Festival im vergangenen Jahr zurück in die BLOAteliers.

„Stadtlichter (x)change“ heißt das Format 2019: internationales Filmprogramm aus dem Bezirk und seinen Partnerregionen. Für Kleine ab 8 Jahren startet der Tag mit einem Kinderfilmprogramm, gefolgt von einer Kurzfilmrolle aus Vietnam, Österreich, Russland, Polen, Litauen, Deutschland und Mosambik. Filmemacher*innen werden zu Gast sein und im Publikumsgespräch von den Entstehungsgeschichten ihrer Werke berichten.

30 Jahre nach dem Mauerfall wird im Rahmen von Stadtlichter (x)change der Film „ZWISCHENZEITRAUM. Chancen für einen Ort mit Erinnerung?“ in einem Sonderprogrammpunkt zu sehen sein. Ein Dokumentarfilm, der sich mit der Zwischennutzung der asbestsanierten Ruine des Palastes der Republik in den Jahren 2003/2004 auseinandersetzt.

Außerdem können Besucher*innen in einer eigens für diesen Tag kuratierten Fotoausstellung aus privaten Sammlungen in Erinnerungen an die Jahre ’84 – ’94 in Lichtenberg und Hohenschönhausen eintauchen. (Vielleicht erinnert ihr euch: wir hatten hier im Newsletter auch dazu aufgerufen, Fotos an das Stadtlichter-Team zu schicken.)

Im Anschluss wird bei Stadtlichter (x)change natürlich auch wieder gefeiert, beim Konzert der Band Love Lanes und ihrer „Deutsch-Französischen Welle“. Eintritt frei. BLO-Ateliers, Kaskelstraße 55.

Programm am 28.09.19:
15:00 Kinderkurzfilmprogramm
16:30 Ausstellungseröffnung
17:00 Screening „ZWISCHENZEITRAUM.“
19:00 Internationale Kurzfilmrolle
22:00 Konzert Love Lanes

Anzeige