Nachbarschaft

Veröffentlicht am 10.01.2022 von Masha Slawinski

Sheyk Akhmasultanov ist 13 Jahre alt und hat bei den Boxmeisterschaften im Dezember 2021 den Deutschen Meistertitel erkämpft. Trainiert wurde er dafür im SV Lichtenberg 47 e.V.. Angst vor dem entscheidenden Match habe er nicht gehabt, aber natürlich wäre er aufgeregt gewesen: „Aufregung vor einem Kampf ist normal. Ich probiere mir dann vorzustellen, dass es meinem Gegner genauso geht, das hilft meistens“, sagt Akhmasultanov.

Mit dem Gefühl der Aufregung kennt er sich aus: Denn Akhmasultanov boxt schon seit fünf Jahren. Die Deutsche Meisterschaft im Dezember 2021 war seine erste: „Als ich klein war, war es mein Ziel Deutscher Meister zu werden. Dass es beim ersten Versuch direkt geklappt hat, hätte ich nicht erwartet“, sagt Akhmasultanov. Sein Sieg gebe ihm große Motivation weiterzumachen und noch besser zu werden.

Ob er nicht Angst habe jemandem wehzutun? „Eigentlich nicht, mein Gegner ist ja genauso wie ich, er will auch gewinnen. Ich versuche im Ring der bessere Mann zu sein“, sagt Akhmasultanov. Und dafür trainiert er fast täglich: Neben seinem Training im SV Lichtenberg besucht er eine Sportschule in Hohenschönhausen, in der er von Montag bis Donnerstag neben den anderen Schulfächern trainiert, mittwochs sogar zwei Mal. Akhmasultanov  freut sich schon auf die nächste Meisterrunde, die dieses Jahr im Sommer stattfinden soll. Wir wünschen ihm viel Erfolg! – Foto: SV Lichtenberg 47 e.V.

  • Wer soll hier als nächstes vorgestellt werden? Sie selbst? Jemand, den Sie kennen? Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge unter: leute-r.klages@tagesspiegel.de