Intro

von Ingo Salmen

Veröffentlicht am 20.11.2018

was sind eigentlich die wahren Reichtümer? Das, was wir jetzt schon in den Händen halten – oder ein Versprechen auf eine Gabe in der Zukunft? Irgendwo dazwischen liegt das, was jetzt an der Fuchsberg-Grundschule in Biesdorf als Kunst am Bau enthüllt wurde. Die Schulgemeinschaft ist jetzt im Besitz eines Nestes aus purem Gold, eine Anspielung auf den neuen Standort am Habichtshorst. Der Berliner Künstler Thorsten Goldberg hat es aus 814 Gramm 999er-Feingold hergestellt. Nach heutigem Kurs entspricht das einem Wert von rund 28.000 Euro. Nur darf die Schule heute noch nicht darüber verfügen. Das Nest ist vorerst in einer Vitrine – luftdicht verschlossen, schussfest, vollständig verschweißt und vielfach gesichert – in eine Wand im Erdgeschoss eingelassen (Bilder gibt’s bei „LiMa+“. Erst in 14 Jahren darf die Schulgemeinschaft, auch die Ehemaligen, entscheiden, was sie damit anfangen will. Behalten oder einschmelzen und davon etwas für die Schule beschaffen? Reichtümer können eine große Versuchung sein.

Ingo Salmen ist Online-Redakteur beim Tagesspiegel. Und bei Twitter ist er auch zu finden. Wenn Sie Anregungen, Kritik, Wünsche, Tipps haben, schreiben Sie ihm bitte eine E-Mail an leute-i.salmen@tagesspiegel.de

Anzeige