Kurzmeldungen

Veröffentlicht am 17.03.2020 von Ingo Salmen

Statistik der Verkehrsunfälle 2019. Insgesamt 6920 Verkehrsunfälle hat es im vergangenen Jahr im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf gegeben. Insgesamt starben dabei zwei Personen. 129 Personen wurden schwer verletzt, 513 Personen erlitten leichte Verletzungen.

Unfallschwerpunkte waren neben der Rhinstraße/Landsberger Allee (68 Unfälle) u. a. der Bereich Alt-Biesdorf/Köpenicker Straße/Blumberger Damm (63 Unfälle) sowie der Bereich Landsberger Allee/Blumberger Damm (57 Unfälle). Das ergab eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Kristian Ronneburg an den Senat. Die Kolleg*innen von die-hellersdorfer.berlin haben aus der Anfrage und den Ergebnissen eine Karte der Unfallschwerpunkte erarbeitet, die Sie hier finden können. 2020 soll u. a. der Knotenpunkt Hultschiner Damm/Rahnsdorfer Straße durch eine neue Ampel entschärft werden, wie es in der Antwort des Senats heißt.

+++

Nachwuchs auf dem Tierhof. Auf dem Tierhof am Oschatzer Ring haben am vergangenen Dienstag im Gehege der Braunen Bergschafe zwei Lämmer das Licht der Welt erblickt. Aktuell leben dort etwa 20 Braunschafe. Für die beiden flauschigen Jungtiere werden jetzt Paten gesucht. Die Paten dürfen über die Namen der Zwillinge – ein Weibchen und ein Männchen – entscheiden und unterstützen mit einem Jahresbeitrag von 100 Euro pro Tier den Verein „Mensch-Natur“ bei der Haltung und Zucht verschiedener vom Aussterben bedrohter Haustierrassen. Als Dankeschön gibt es eine Urkunde und ein Foto des Tiers. Zudem wird auf Wunsch im Eingangsbereich der Hellen Tierarche und direkt am Gehege auch ein Hinweis auf die Patenschaft angebracht. Informationen gibt es direkt vor Ort (Oschatzer Ring 1), per Mail: info@babb-ev.de oder unter 030 26 94 81 10. die-hellersdorfer.berlin

+++

Grüne fordern Schaffung von Schulgebäuden. „Wir Bündnisgrünen nehmen mit Sorge zur Kenntnis, dass die Raumkapazitäten insbesondere an der Kiekemal-Grundschule für das anstehende Schuljahr 20/21 bisher nicht gesichert sind“, erklärt Anne Thiel-Klein in einem Statement. Es drohe eine Überbelegung von 80 Prozent. „Trotz diverser Unterstützungsangebote in Richtung Bezirksamt ist es bisher nicht gelungen, eine Lösung für das kommende Schuljahr zu finden.“ Ihre Fraktion fordert deshalb, dass das Bezirksamt sich bei Wilfried Nünthel (CDU), dem neuen Schulbaukoordinator des Senats, um Unterstützung für die Schaffung von genügend Schulgebäuden für die kommenden Schuljahre bemühen soll. „Die letzten Monate haben gezeigt, dass das Bezirksamt mit den aktuell besetzten Personalstellen der Aufgabe nicht gewachsen ist“, heißt es in dem Schreiben. Denn auch die neue zuletzt öffentlich geforderte Sonderbeauftragte helfe den Schüler*innen im Bezirk kurzfristig nicht weiter. gruenemarzahnhellersdorf.de – Text: Ingo Salmen

+++
Dieser Text erschien im Tagesspiegel-Newsletter für Marzahn-Hellersdorf. 195.000 Haushalte haben unsere Bezirksnewsletter schon im Abo – die gibt es konkret, kompakt und in voller Länge hier: leute.tagesspiegel.de.
+++
Meine weiteren Themen im aktuellen Newsletter für Marzahn-Hellersdorf – hier eine Auswahl

  • Wie das Bezirksamt mit der Coronavirus-Pandemie umgeht
  • Nachbarschaft und Kinderbetreuung: Helfen ja, aber mit Vorsicht
  • Und die Schulaufgaben? Schlaufuchs richtet Online-Lernstudios ein
  • Linke: Sozial Schwache vor Räumungen und Stromsperren schützen
  • Hotlines und Ambulanzen: Hier gibt es Hilfe
  • Billie Wilder und eine Zeitreise in die historische Mitte: Tipps für lange Abende
  • Der Berlin-Biograf: So erinnert sich Jens Bisky an Marzahn
  • Lebensgeschichten im Dialog: Das Projekt “Erzählt & Zugehört” blickt zurück
  • Wo liegen die Unfallschwerpunkte im Bezirk? Der Senat gibt Antworten
  • …das und noch viel mehr Bezirksnachrichten im Tagesspiegel-Newsletter für Marzahn-Hellersdorf. Hier kostenlos und in voller Länge unter leute.tagesspiegel.de