Polizei

Rote Ampel missachtet: Beifahrer schwer verletzt

Veröffentlicht am 05.11.2019 von Ingo Salmen

Bei einem Kreuzungsunfall ist in der Nacht zu Donnerstag in Marzahn ein 22-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war ein 24-Jähriger gegen 1.45 Uhr mit einem BMW auf der Bruno-Baum-Straße in Richtung Marzahner Promenade unterwegs. In die Kreuzung Bruno-Baum-Straße/Landsberger Allee fuhr er bei grüner Ampel hinein und musste im Kreuzungsbereich wegen anderer Fahrzeuge halten. Auf der Landsberger Allee war zum gleichen Zeitpunkt ein 21-Jähriger mit seinem VW stadtauswärts unterwegs, fuhr bei roter Ampel in den Kreuzungsbereich und prallte gegen den stehenden BMW. Durch den Zusammenstoß wurde der 22-jährige Beifahrer des Unfallverursachers schwer verletzt. Der BMW-Fahrer wurde leicht am Kopf verletzt. Ein Drogenvortest beim VW-Fahrer ergab den Verdacht der Einnahme von Cannabis und Amphetamin. –Text: Ingo Salmen

Foto: Lukas Schulze/dpa

+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für den Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf entnommen. Den gibt es in voller Länge und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de.
+++
Meine weiteren Newsletter-Themen aus Marzahn-Hellersdorf. +++ Regionalverbund für Schulbauoffensive „nicht arbeitsfähig“ +++ Kurz vorm Mauerfall-Jubiläum: Grütters macht rüber +++ Hitzköpfe auf den Rängen: Wie das Derby von Union und Hertha auch in Marzahn-Hellersdorf nachhallt +++ Erinnerung an die Judenverfolgung: Stolperstein-Ausstellung und Gedenkspaziergang zu den Novemberpogromen +++ Schlaglochprogramm: Bezirk investiert noch mal 745.000 Euro +++ Funkstille bei den Vorgesetzten: Torsten Preußing erzählt, wie er den Mauerfall beim DDR-Radio erlebte +++

Anzeige