Namen & Neues

In Moabit entsteht eine Drei-Religionen-Kita

Veröffentlicht am 10.04.2019 von Laura Hofmann

Auf dem Grundstück Alt Moabit 23/Ecke Wilsnacker Straße ist eine Drei-Religionen-Kita geplant. Das geht aus der noch unveröffentlichten Antwort des Senats auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Marc Urbatsch hervor. Demnach soll die Fläche vom Bezirk per Erbbaurecht an den evangelischen Kichenkreisverband vergeben werden. Das Ziel: eine neue Kindertagesstätte mit 135 Plätzen für Kinder dreier Religionen: Christentum, Islam und Judentum. Damit wäre sie nach Angaben des Senats bundesweit die erste ihrer Art und habe „sozial- und gesellschaftspolitisch eine besondere Bedeutung im gemeinsamen Miteinander aller Religionen.“ Die Kita stelle eine Ergänzung zu den Planungen zum House of One, am Petriplatz in Mitte, dar. Die denkmalgeschützte Turnhalle auf dem Grundstück solle neben der Nutzung durch die Kita auch von Moabiter Initiativen und Anwohnern genutzt werden können.

Anzeige