Namen & Neues

Löwenbrücke im Tiergarten soll ab 2022 instandgesetzt werden

Veröffentlicht am 04.12.2019 von Laura Hofmann

Löwenbrücke im Tiergarten soll ab 2022 instandgesetzt werden. Von Berlins einziger Hängebrücke (erbaut 1838) ist seit 2008 nur noch die Hängepartie übrig: Damals wurde die Löwenbrücke im Tiergarten gesperrt und 2014 bis auf Löwenfiguren, Widerlager und Seilverankerungen abgetragen.

„Es ist ein tragischer Anblick“, findet der Grünen-Abgeordnete Sebastian Walter. Deshalb hat er den Senat gefragt, wie es mit der Hängepartie im Tiergarten weitergehen soll. Der verspricht: 2022 soll es mit der Instandsetzung losgehen. 700.000 Euro sind dafür vorgesehen. Für Walter eine „gute und überfällige Nachricht“. Kann aber auch später werden. Und teurer. Nanu. – Text: Laura Hofmann

Hier ein Foto aus dem Tagesspiegel-Archiv von 1964.

Dieser Text stammt aus dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Mitte. Den Newsletter für Berlins zentralen Bezirk gibt es einmal pro Woche kostenlos und in voller Länge unter leute.tagesspiegel.de

+++

Meine aktuellen Themen aus Berlin-Mitte – eine Auswahl

  • Habemus Bebauungsplanentwurf für Checkpoint Charlie
  • Nachbar Ernst Schierholz ist IT-Unternehmer und seit Neustem auch Baumpflanzer: In Treuenbrietzen pflanzt der 72-Jährige mindestens 10.000 Bäume
  • Scheune statt Hütten! Theater im Monbijoupark muss abgebaut werden
  • Berlins einzige Hängebrücke, die Löwenbrücke im Tiergarten, soll ab 2022 instandgesetzt werden – hoffentlich
  • Blumen für Frauenrechte: Amnesty-Hochschulgruppe der HU demonstriert für Freilassung der iranischen Frauenrechtlerin Yasaman Aryani
  • Lernen von der Ernst-Reuter-Schule: Wiener Bildungsstadtrat zu Besuch
  • Kiezgespräch: Poller vor Café in Moabit sorgen für Aufregung
  • …das und mehr Termine, Tipps und Bezirksnachrichten aus Berlin-Mitte – in voller Länge und einmal pro Woche hier: leute.tagesspiegel.de