Namen & Neues

Die Klimaschutzbeauftragte des Bezirksamtes Mitte stellt sich vor

Veröffentlicht am 23.12.2020 von Julia Weiss

Der Bezirk Mitte hat Anfang des Jahres den Klimanotstand ausgerufen. Das hat Auswirkungen auf die politische Arbeit und die Verwaltung. Bei allen Beschlüsse soll künftig geprüft werden, welche Auswirkungen sie auf das Klima haben. Den Leitfaden dafür erstellt Nora Wolter. Sie ist seit Oktober Klimaschutzbeauftragte im Bezirksamt.

„Klimaschutz soll im Handeln der Verwaltung selbstverständlich werden“, sagt Wolter. Angesiedelt im Umwelt- und Naturschutzamt versteht sie ihre Tätigkeit als fachübergreifende Aufgabe. Ob Stadtentwicklung, öffentliche Bauvorhaben oder Freiraumplanung – überall könne man als Bezirk Akzente für mehr Klimaschutz setzen. Das Bezirksamt will den Klimaschutz als politisches Ziel im Jahr  2021 vorantreiben.

Bevor Nora Wolter ins Bezirksamt Mitte kam, war sie in Planungsbüros und Beratungsunternehmen in Norddeutschland tätig. Dort begleitete sie Kommunen bei der Erarbeitung und Umsetzung von energetischen Quartierskonzepten. Zuvor hatte sie angewandten Geografie studiert und einen Master-Abschluss als Stadtentwicklerin gemacht.

Um den Klimaschutz weiter voranzubringen, will Wolter auch eng mit den anderen Berliner Bezirken zusammenarbeiten. „Nur gemeinsam kann es uns gelingen, die Berliner Klimaziele zu erreichen und darüber hinaus eine Stadt wie Berlin an die Folgen der Klimaveränderung anzupassen“, sagt sie. In einem dicht besiedelten Bezirk wie Mitte sei es zum Beispiel wichtig, Freiflächen zu erhalten und zu begrünen. „So können wir lebenswertes Wohnen im Bezirk bewahren“, sagt Wolter. – Foto: Bezirksamt Mitte

+++ Dieser Text von Julia Weiss stammt aus dem Tagesspiegel-Leute-Newsletter für den Bezirk Mitte. Den gesamten Newsletter lesen und kostenlos abonnieren können Sie unter dieser Adresse hier.

Mehr Themen aus dem Mitte-Newsletter:

  • Das Humboldt-Forum ist eröffnet
  • Was sie antreibt: Carina Klugbauer arbeitet im Schwulen Museum
  • Und noch mehr Umweltschutz – die Stadtnatur-Rangerinnen sind in Mitte im Einsatz
  • Feuer an Berliner SPD-Zentrale gelegt: Verdächtiger gefasst
  •  Neues Promo-Video: „Geschlossen für morgen“ – Club- und Gastroszene in Not
  •  So können Sie ein Sterne-Menü nach Hause bestellen
  • Mittes Stadtbibliotheken schließen ab 28. Dezember
  • Buchtipp: Fit durch die Pandemie
  • Unterwegs mit einer fotografierenden „Tunnelratte“