Namen & Neues

Kinder protestieren gegen mangelhafte Radinfrastruktur

Veröffentlicht am 23.05.2018 von Madlen Haarbach

Die Kidical Mass startet am Sonntag um 15 Uhr am Reuterplatz und führt dann über eine Strecke von sechs Kilometern zum Weichselplatz. Entstanden ist die Idee 2008 in Oregon, USA – mit dem Ziel, mehr Kinder zum Fahrradfahren zu begeistern. Die Kidical Mass sollte sich bewusst von der Critical Mass unterscheiden, die jeden letzten Freitag im Monat durch Berlin rollt. Begleitet wird die Kinderdemo von der Radfahrstaffel der Polizei. Durch den Schutz und das sehr niedrige Tempo von 10 km/h können auch Kinder unter acht Jahren teilnehmen. Ein paar Lastenräder fahren hinten mit und können gegebenenfalls erschöpfte Pedalritter aufnehmen.

So soll die Kidical Mass auch Familien und den ganz jungen Radfahrer*innen Sicherheit und vor allem Spaß bieten. Die elfjährige Lucia Raudszus fährt regelmäßig mit dem Fahrrad durch Neukölln. An der Kidical Mass findet sie toll, dass sie gemeinsam mit Freunden und ihrer Familie Fahrrad auf der Straße fahren kann. Fahrradwege seien oft sehr schmal, beklagt sie – und manchmal gibt es gar keine. Dann müssen auch Kinder und Jugendliche auf den Gehweg oder auf die Straße ausweichen. „Auf vielen Straßen will man gar nicht fahren, weil da oft die Autos so lang preschen“, sagt Raudszus.

Und Suri Ihl (6), betont: „Eigentlich will ich gar nicht mit der Kidical Mass fahren. Ich will bei der Critical Mass mitfahren, nachts, mit den bunt leuchtenden Fahrrädern und Soundbikes. Aber da lässt Papa mich ja nicht, weil ich noch nicht auf der Straße fahren darf und ich so lang nicht aufbleiben darf. Früher hat er mich manchmal im Anhänger mitgenommen, das war toll! Aber jetzt passe ich nicht mehr in den Anhänger und fahre nur noch selber.“ So wird die Kidical Mass vielleicht doch zur Critical Mass für kleine Radenthusiastinnen, mit anschließendem Eis und Soundbikes, die Benjamin-Blümchen-Hörspielkassetten statt Techno spielen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Infos gibt es hier.

Anzeige