Namen & Neues

Instrumentenverleih Preissler Music zieht nach Neukölln

Veröffentlicht am 07.04.2021 von Madlen Haarbach

Der Instrumentenverleih Preissler Music ist seit fast 30 Jahren im Veranstaltungsgeschäft bekannt. Thomas Preissler und seine zehn Angestellten  vermieten rund 1700 Instrumente von E-Piano bis Trompete – und auch alles andere, was man für Orchester, Konzert und Tonaufnahme braucht. Ende 2020 waren dem Verleih ohne Vorwarnung die Räumlichkeiten in Schöneberg gekündigt worden. Der Berliner Morgenpost  sagte Preissler damals: „Wir sind dem Eigentümer als Veranstaltungsdienstleister schlichtweg zu unsicher geworden. Man will nicht erst abwarten, bis wir coronabedingt keine Miete mehr zahlen können.“ Der Eigentümer der Räumlichkeiten dementierte das.

Nun hat Thomas Preissler eine neue Bleibe gefunden, und zwar in einem landeseigenen Haus der Berliner Immobilienmanagement (BIM) in der Gradestraße 13. Seit dem 1. April ist der Veranstaltungsdienstleister also Neuköllner. Der Instrumentenverleih nutzt nun laut Angaben der BIM zwei Drittel einer großen Hallenfläche, die vorher das – ebenfalls Traditionsunternehmen – Haupt Pharma genutzt hatte. Der Medikamentenhersteller war zum Dezember 2020 unter großem Protest geschlossen worden (wir berichteten). „Nach dieser fast ausweglosen Situation bin ich umso glücklicher, gemeinsam mit der BIM ein bezahlbares Mietobjekt gefunden zu haben, in dem neben den Verleihinstrumenten auch unsere Büros und ein Besprechungsraum Platz finden. Jetzt heißt es Daumendrücken, damit sich zeitnah der Vorhang für Kunst und Kultur öffnet und meine Instrumente wieder ihren Platz auf den Bühnen finden“, wird Thomas Preissler in einer Pressemitteilung zitiert.