Kultur

Buchs Schlosskirche kriegt ihren Turm wieder

Veröffentlicht am 28.06.2018 von Christian Hönicke

Buch erhält einen historischen Fixpunkt zurück: den barocken Turm der Schlosskirche. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat 2,45 Millionen Euro für die denkmalgerechte Sanierung der Schlosskirche genehmigt, in deren Zuge auch der Turm wiedererrichtet werden soll. Die Schlosskirche wurde Mitte des 18. Jahrhunderts auf den Grundmauern einer mittelalterlichen Kirche in ihrer jetzigen barocken Form erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie schwer beschädigt, der Turm brannte nach einem Bombentreffer aus und stürzte ein. Bei der behelfsmäßigen Rekonstruktion der Kirche nach dem Krieg wurde er nicht berücksichtigt.

Seit 2007 kämpft der Förderverein für die vollständige Wiederherstellung der historischen Barockkirche inklusive des Turms. Die Baugenehmigung dafür liegt seit 2014 vor, durch Spenden wurden über 300.000 Euro gesammelt. Unterstützt wurde die Initiative vom Pankower Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup (SPD). „Wir freuen uns sehr, dass sich unser 10-jähriges Engagement gelohnt hat“, sagt Cornela Reuter, die Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Buch. Reuter und andere Befürworter sehen im Wiederaufbau des Kirchturms einen wichtigen Meilenstein, um das alte Dorfzentrum nach dem Abriss des Schlosses und dem Bau der Plattenriegel entlang des Dorfkerns zu DDR-Zeiten wieder zu stärken.

Anzeige