Namen & Neues

M1 - Neue Gleise, alte Trams

Veröffentlicht am 14.06.2018 von Christian Hönicke

Apropos tuckern: Viele Nutzer der Tramstrecke M1 sind verwundert bis verärgert. Im vergangenen Winter mussten sie in Niederschönhausen und Rosenthal für viele Wochen auf Busse umsteigen und an Ersatzhaltestellen frieren. Die BVG ließ die Gleise und Haltestellen zwischen Pastor-Niemöller-Platz und Schillerstraße umbauen, damit auf dieser Strecke die längeren und komfortableren Flexity-Bahnen eingesetzt werden können. Seit Ende Mai aber sind auf der Strecke wieder die alten, engen Bahnen unterwegs, in Richtung Rosenthal fahren nach Beobachtung unseres Lesers Marc Hippler immerhin zur Hälfte neue Flexity-Trams. „Ihre Beobachtung ist richtig“, teil die BVG mit. Grund dafür seien Bauarbeiten auf der Linie M4, dort würden vorübergehend Flexitys der Linien M1 und M5 eingesetzt. „Das ist aber nur vorübergehend so. In ca. eineinhalb Wochen soll das wieder beendet sein.“ Dieses BVG-Statement stammt vom 31. Mai. „Die anderhalb Wochen sind um, es fährt nach wie vor die alte Tram“, schreibt unsere Leserin Claudia Höhne. „Ich bin bedient.“

Anzeige