Namen & Neues

Darßer Straße: Radweg nach Umbau lebensgefährlich

Veröffentlicht am 11.10.2018 von Christian Hönicke

Eine neue Mittelinsel als „Querungshilfe“ hat man kürzlich in der Darßer Straße in Weißensee angelegt. Das freut die Fußgänger, für Radfahrer ist die Stelle aber dadurch zu einer echten Gefahrenstelle geworden, schreibt uns Steffen Karge. Denn man hat dabei den Radweg für ein kurzes Stück auf die verengte Fahrbahn verschwenkt. „Nun dürfen sich Radfahrer hier vom Lastwagen überfahren lassen“, so Karge. Denn es gehe bergab an dieser Stelle und kaum jemand halte sich an Tempo 50. Spannend übrigens: Der Kamikaze-Radweg verläuft quasi direkt vor den Fenstern des für Radwege zuständigen Pankower Straßen- und Grünflächenamts. Ein Foto der riskanten Stelle finden Sie hier in unserer Bildergalerie der Risiko-Radwege.

Anzeige