Namen & Neues

Prenzlauer Bergs Millionäre müssen die meisten Steuern nachzahlen

Veröffentlicht am 14.02.2019 von Christian Hönicke

489 Einkommensmillionäre leben in Berlin, bei 51 von ihnen rückten die Steuerprüfer im vergangenen Jahr an. Das Ergebnis: Nachforderungen von 23,5 Mio Euro, schreibt mein Kollege Robert Kiesel in seinem Artikel. Ganze 21,4 Mio davon fielen bei elf Steuerprüfungen in Prenzlauer Berg an. (Q: Anfrage MdA Zillich/Schlüsselburg). Das ist spannend, weil in Prenzlauer Berg insgesamt 23 Einkommensmillionäre wohnen (Stand: 2017). Die Hälfte zahlt also viel zu wenig Steuern. „Es war einmal ein Arbeiterviertel“, schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt im „Checkpoint“.… Im restlichen Bezirk Pankow gibt es übrigens weniger als fünf Einkommensmillionäre, bei einer einzigen Nachprüfung mussten dort Steuern in niedriger vierstelliger Größenordnung rückerstattet werden.

  • (Der Text stammt aus dem Pankow-Newsletter des Tagesspiegel – den können Sie kostenlos und komplett lesen unter leute.tagesspiegel.de.)

Als Einkommensmillionär gilt, wessen Einkünfte im Jahr 500.000 Euro übersteigen (die Definition stammt noch aus D-Mark-Zeiten). Und hier die 2017er Rangliste der Einkommensmillionäre in Berlin:

  1. Zehlendorf ___________114
  2. Wilmersdorf __________80
  3. Charlottenburg ________63
  4. Mitte/Tiergarten _______59
  5. Steglitz ______________30
  6. Prenzlauer Berg ______23
  7. Reinickendorf _________21
  8. Friedrichshain-Kreuzberg _11
Anzeige