Namen & Neues

"Pankower Tor II": Krieger bereit zu kleinerer Mall

Veröffentlicht am 28.03.2019 von Christian Hönicke

Auch beim geplanten Einkaufszentrum des „Pankower Tors“ an der Berliner Straße gibt es Neuigkeiten. Aktuell wird geprüft, ob ein Shoppingzentrum überhaupt genehmigt werden kann. Die „Einzelhandels-Auswirkungsuntersuchung“ (kein Witz) wird derzeit im Auftrag des Bezirksamts erarbeitet. Dazu musste Investor Kurt Krieger das angedachte Sortiment vorlegen. Das Ergebnis der Untersuchung soll im Sommer 2019 feststehen. Allerdings habe Krieger bereits Entgegenkommen signalisiert, so Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (B’90/Grüne). Statt einer geschlossenen Mall mit 25.000 Quadratmetern Verkaufsfläche sei er auch zu einer „aufgelockerten“ Bebauung mit nur 15.000 Quadratmetern bereit.

Anzeige