Namen & Neues

Rattenplage am Arnswalder Platz

Veröffentlicht am 28.11.2019 von Christian Hönicke

Rattenplage in Prenzlauer Berg. Über die Ratten von Prenzlauer Berg in Berlin hatten wir schon mehrfach berichtet. Nun meldet unser Leser Karsten Dahlem einen neuen Hotspot: den Arnswalder Platz. „Durch unsere Kinder, die dort regelmäßig spielen, sehe ich täglich immer mehr Ratten“, schreibt er uns. „Letzten Freitag waren in zehn Minuten 16 Stück auf dem Spielplatz neben dem Fußballkäfig.“ Die Ratten ließen sich durch Menschen längst nicht mehr vertreiben: „Im Gegenteil, auf dem Babyspielplatz laufen sie trotz krabbelnder Kinder durch den gleichen Sand.“

Mit unzähligen Schreiben und Telefonaten habe er sich bereits an Grünflächen- und Gesundheitsamt gewandt, „leider bisher ohne Erfolg“. Dahlem schlägt vor, den Arnswalder Platz der BSR zur Reinigung zu übertragen oder ihn im Winter für zwei Monate zur Rattenbekämpfung zu sperren (wie unter anderem auch am Helmholtzplatz einst geschehen). – Text: Christian Hönicke 

+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Pankow entnommen. Den gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de
+++
Mehr Themen aus dem Pankow-Newsletter: +++ Renaturierung: Panke-Umbau startet 2021 +++ Flohmarkt im Mauerpark: Feilschen um Berlins lukrativsten Trödelmarkt +++ Pankow ist weltbekannt in Deutschland +++ Neue Wache statt neuer Turnhalle: Im Jahn-Sportpark soll Platz für die Polizei geschaffen werden +++ Marode Brücke: Schönhauser Allee wird für schwere Lkw gesperrt +++ Rattenplage in Prenzlauer Berg: Anwohner ekeln sich am Arnswalder Platz +++ Verdrängungsangst in der Schönhauser Allee: Warum die Umwandlung im Milieuschutzgebiet ungebremst weiterläuft +++ Baustellenchaos: Lehderstraße wird zum dritten Mal aufgerissen +++ Den Pankow-Newsletter vom Tagesspiegel gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de

Anzeige