Namen & Neues

Wegen Gestanks: Aus für "Wilhelmsruher Tor"

Veröffentlicht am 28.11.2019 von Christian Hönicke

Das geplante Quartier mit 400 Wohnungen am S-Bahnhof Wilhelmsruh wird wegen zu starken Gestanks nicht gebaut. Das teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen auf eine schriftliche Anfrage des SPD-Abgeordneten Torsten Hofer hin mit. Die Immissionswerte für Wohnen wurden „nach der Geruchsimmissionsrichtlinie (GIRL) deutlich überschritten“. Verursacher des Gestanks sei das benachbarte Industriegebiet in Reinickendorf. Im Zeitraum von zwölf Monaten wurden dabei „die Geruchsarten Gießereigeruch, Abfallgeruch, Röstereigeruch und Bäckereigeruch ermittelt“, heißt es.

Wegen des penetranten Geruchs werde „von der Entwicklung eines Wohnquartiers sowie der Errichtung einer Kindertagesstätte auf dem Großteil der bislang vorgesehenen Flächen abgeraten“. Nun soll das städtebauliche Konzept grundlegend geändert und ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden – vermutlich mit eher gewerblicher Nutzung. Dabei sei „sicher zu stellen, dass durch die spätere Bebauung keine negativen Auswirkungen auf die Nachbarschaft (z.B. Verstärkung der Geruchsimmissionen durch veränderte Luftströme) entstehen“. – Text: Christian Hönicke 

+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Pankow entnommen. Den gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de
+++
Mehr Themen aus dem Pankow-Newsletter: +++ Renaturierung: Panke-Umbau startet 2021 +++ Flohmarkt im Mauerpark: Feilschen um Berlins lukrativsten Trödelmarkt +++ Pankow ist weltbekannt in Deutschland +++ Neue Wache statt neuer Turnhalle: Im Jahn-Sportpark soll Platz für die Polizei geschaffen werden +++ Marode Brücke: Schönhauser Allee wird für schwere Lkw gesperrt +++ Rattenplage in Prenzlauer Berg: Anwohner ekeln sich am Arnswalder Platz +++ Verdrängungsangst in der Schönhauser Allee: Warum die Umwandlung im Milieuschutzgebiet ungebremst weiterläuft +++ Baustellenchaos: Lehderstraße wird zum dritten Mal aufgerissen +++ Den Pankow-Newsletter vom Tagesspiegel gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de

Anzeige