Sport

Veröffentlicht am 31.05.2018 von Christian Hönicke

Das Kombibad kommt nicht vor 2025. Das geplante Multifunktionsbad an der Wolfshagener Straße kann frühestens im Sommer 2025 eröffnet werden. Das teilte die Senatsverwaltung für Sport und Inneres auf Anfrage des Linken-Abgeordneten Philipp Bertram mit. Eigentlich sollte das 29 Millionen Euro teure Bad schon 2021 fertig sein, wegen Verzögerungen wird dann jedoch erst der Baustart erfolgen – wenn nichts mehr dazwischen kommt. Außerdem soll eine Grundschule auf dem Areal des Sommerbads entstehen. Die Pläne können ab sofort hier öffentlich eingesehen werden.

Das Kombibad soll wie berichtet im heutigen westlichen Liegewiesenbereich an der Crusemarckstraße entstehen. Neben einem 25-Meter-Becken für Sport- und Schulschwimmen sind ein Freizeitbereich mit Rutschen, Strömungskanal, Whirlpools, Kindererlebnisbecken und eine Saunalandschaft mit Außenbereich geplant. Zudem wird in der Schwimmhalle Platz für eine spätere Erweiterung um ein zweites 25-Meter-Becken gelassen. Die Schule mit Zweifeld-Sporthalle und Sportplätzen soll auf dem östlichen Grundstücksteil an der Wolfshagener Straße entstehen. Der bestehende Spielplatz soll nach Westen verlagert und vergrößert werden.

Anzeige