Kiezgespräch

Veröffentlicht am 26.03.2020 von Christian Hönicke

Wie die NPD die Corona-Krise nutzen will. Die Jugendorganisation der rechtsextremen NPD bietet derzeit „Nachbarschaftshilfe für Corona-Risikogruppen“ an. Entsprechende Flugblätter und Plakate werden berlinweit durch die „Jungen Nationalisten“ verteilt – unter anderem in der Stadtrandsiedlung Blankenfelde.

Für Menschen über 65 oder mit Vorerkrankungen wolle man „kostenlose Unterstützung bei Einkäufen und Botengängen“ organisieren, heißt es dort. Auf ihrer Website erklären die „Jungen Nationalisten“, man wolle „der Generation die unser Land aufbaute, uns geprägt und Werte vermittelte und uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand“ etwas zurückgeben. Die NPD Pankow schreibt dazu auf Twitter: „Auch in Prenzlauer Berg sind bereits die ersten Plakate durch heimatbewusste Jugendliche der JN angebracht worden.“ Fotos zeigen unter anderem Aushänge im Mühlenberg-Center an der Greifswalder Straße.

Allerdings wird nicht jeder nachbarschaftlich versorgt. Es werde lediglich „den einheimischen Risikogruppen schnelle und unkomplizierte Nachbarschaftshilfe angeboten“, stellt der NPD-Tweet klar. Wer das Angebot nutzen will, sollte also stets den (Arier-)Ausweis griffbereit haben – um auch in seinem eigenen Heim belegen zu können, dass er ein echter Einheimischer ist.

– Text: Christian Hönicke
+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Pankow entnommen. Den gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de

Mehr Themen aus dem Pankow-Newsletter:

  • Rathaus wird zur „Pandemiezentrale“
  • Gesundheitsstadtrat fordert: Parks müssen offen bleiben
  • Trotz Corona: Ordnungsamt geht weiter gegen Falschparker vor
  • „Corona-Partys“: Friedhöfe vorübergehend gesperrt
  • Tegel I: Sofortschließung wegen Corona wird geprüft
  • Tegel II: Regierung hält an Flugbetrieb bis 2029 fest
  • Amateurfußballer bieten Nachbarschaftshilfe an – und kritisieren die Profis
  • SSE an der Landsberger Allee: Leerflächen und Dach sollen für Sport genutzt werden
  • Späte Würdigung: Groß-Berlin-Vater Wermuth erhält Ehrengrab
  • Ballettschule mit neuer Leitung
  • Kunstfestival artspring soll online stattfinden
  • Selbsthilfe in der Not: Künstler bangen um Existenz
  • Restaurants dicht? Rezepte zum Nachkochen

Den Pankow-Newsletter vom Tagesspiegel gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de