Kiezgespräch

Veröffentlicht am 10.12.2020 von Christian Hönicke

Hoffnung für lärmgeplagte Anwohner. „Flüsterasphalt“, Fahrverbote für Lkw und großflächig Tempo 30 soll die Anwohner in Rosenthal, Niederschönhausen und Wilhelmsruh künftig vor lärmendem Schwerlastverkehr schützen. Darauf habe man sich bei einer Telefonkonferenz geeinigt, an der neben der Verkehrsverwaltung die Bezirke Pankow und Reinickendorf und der Landkreis Oberhavel teilnahmen, teilt Pankows Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) mit: „Die Verkehrsverwaltung hat versprochen, diese Vorschläge zu prüfen und die Problematik gemeinsam mit Pankow und Reinickendorf anzugehen.“ [Der Text stammt aus dem aktuellen Pankow-Newsletter. Den können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Hintergrund sind diverse Gewerbegebiete in Pankow und Reinickendorf, die stark zunehmenden Lkw-Verkehr in die umgebenden Wohnviertel vor allem auf Pankower Seite nach sich ziehen. Pankow machte sich laut Kuhn in der Konferenz für eine neue Lkw-Routenführung von der A 111 über Holzhauser Straße, Am Nordgraben, Roedernallee und Flottenstraße anstelle der Route durch Pankower Wohngebiete zur A 114 stark. Dies habe der Bezirk Reinickendorf jedoch abgelehnt. Auch die Senatsverwaltung vertrete den Standpunkt, Verkehrsverlagerungen sollten „nicht zu neuen Betroffenheiten führen“.

Verabredet wurde laut Kuhn stattdessen die Prüfung einer generellen Temporeduzierung auf 30 km/h im betroffenen Großgebiet „sowie bauliche Ertüchtigungen wie Einsatz von ‚Flüsterasphalt‘. Dieser besonders leise Asphalt koste jedoch mehr, „die Verkehrsverwaltung müsste zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen“, so Kuhn. Zudem wolle die Senatsverwaltung die Ausweisung von Nachtfahrverboten und die Rücknahme bisher genehmigter Ausnahmen von Sonntagsfahrverboten für Lkw prüfen. – Text: Christian Hönicke

+++ Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Pankow entnommen. Den gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de

Mehr Themen aus dem Pankow-Newsletter:

  • Bund gibt Millionen: Regenwasser soll Weißen See vorm Austrocknen retten
  • Ein Pankower für Berlin? Klaus Lederer will Regierender Bürgermeister werden
  • Acht Todesfälle nach Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen
  • „Sind begeistert von unserer Schule“: Eltern-Debatte um Unterricht und Corona
  • Vier weitere Parks sollen von der BSR gereinigt werden
  • Heidekrautbahn: Changing Cities fordert mehr Übergänge
  • Randalierer im Florakiez: Krawalle mit Böllern
  • Riesenrad statt Hochhäuser: So sollte der Thälmann-Park eigentlich aussehen
  • BVV will Atelierhaus retten: Bezirk soll Mietvertrag verlängern
  • „Sterne des Sports“: Karower Dachse ausgezeichnet
  • Hoffnung für lärmgeplagte Anwohner: Senat prüft Tempo 30, leisen Asphalt und Fahrverbote gegen Schwerlastverkehr

Den Pankow-Newsletter vom Tagesspiegel gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de +++