Macher

Erste Stolperstein-Patenschaften in Reinickendorf besiegelt

Veröffentlicht am 18.10.2017 von Markus Hesselmann

Am Montag überreichte die AG Stolpersteine Reinickendorf in der Paul-Löbe-Oberschule in Gegenwart der Stadträtin Katrin Schultze-Berndt zwölf Urkunden, mit der die Patenschaft über 46 Stolpersteine besiegelt wurde. Mit ihren jeweiligen Unterschriften erklären die AG Stolpersteine Reinickendorf und die Paten, „damit ein Zeichen setzen zu wollen, dass die Opfer der Verfolgung aus rassischen, politischen oder anderen Gründen in der Zeit des Nationalsozialismus nicht vergessen werden. Die Patenschaft beinhaltet die regelmäßige Reinigung der Stolpersteine, die mindestens 2 mal im Jahr erfolgen sollte“. Auf unserer Online-Bezirksseite stellt die AG Stolpersteine Reinickendorf sich in einem Gastbeitrag vor und schildert die Übergabe der Patenschafts-Urkunden: tagesspiegel.de

Als ehrenamtliche Initiative im Bezirk können auch Sie sich übrigens gern hier im Newsletter oder auch ausführlicher auf unserer Reinickendorf-Bezirksseite online vorstellen. Einfach melden bei mir, am besten per Mail an: leute-g.appenzeller@tagesspiegel.de