Namen & Neues

Radwege – nicht die Stärke Reinickendorfs (1)

Veröffentlicht am 29.05.2019 von Gerd Appenzeller

Die BVV hat in ihrer letzten Sitzung die Empfehlung 1655/XX „Radweg an der Berliner Straße in Hermsdorf II“ der FDP-Fraktion einstimmig angenommen. Darin fordert die FDP-Fraktion das Bezirksamt auf, sich bei den zuständigen Stellen für eine sichere Wegführung des Radweges an der östlichen Seite der Berliner Straße in Hermsdorf zwischen Almutstraße und Bertramstraße einzusetzen. Der Antrag entstand aufgrund eines Hinweises im Gefahrenmelder des Tagesspiegels. Der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, David Jahn, erklärt dazu: „Der aktuell vorhandene Radweg ist nicht breiter als 30 Zentimeter. Nun liegt es beim Bezirksamt und der Senatsverwaltung, die Situation für Radfahrende nachhaltig zu verbessern. Ich könnte mir eine Wegführung über die breite Berliner Straße vorstellen. Durch den Gefahrenmelder des Tagesspiegels wurde ich auf diese Gefahrenstelle aufmerksam. Nun gibt es einen Beschluss, der umgesetzt werden muss! Das ist eine erfreuliche Nachricht.“

Radwege (2): Manchmal klappt es doch. Während sich das Rad-Routennetz für die Reinickendorfer Hauptzentren Tegel-Wittenau-Reinickendorf-Süd offenbar immer noch im Planungsstadium befindet, wurde die Route von Tegelort zum Unterzentrum Konradshöhe schon klammheimlich in Angriff genommen, hat Helmut Klaps aus Tegelort beobachtet: Im Zuge der Friederikestraße wurde die entsprechende Fahrbahn zwischen den Haltestellen Gerlindeweg und Schwarzspechtweg großzügig geteilt und seit einer guten Woche den Radfahrern vorbehalten. Gleichzeitig wurde so die ehemalige Straßenbahntrasse nach mehr als sechzig Jahren einer sinnvollen Verwendung zugeführt.

PS, Anmerkung der Redaktion: Nicht nur an der Berliner Straße, auch am Hermsdorfer Damm und am Waidmannsluster Damm gibt es massive Radwegeprobleme. Der Reinickendorf-Newsletter hat mehrfach darüber berichtet. Klar ist, dass es ohne einschneidende Veränderungen der Verkehrsführung nicht möglich ist, Raum für sichere Radwege zu schaffen.

Anzeige