Namen & Neues

Mäckeritzwiesen: Wartet nicht aufs TXL-Aus

Veröffentlicht am 30.10.2019 von Gerd Appenzeller

Mäckeritzwiesen: Wartet nicht aufs TXL-Aus. Wie lange noch bis zur TXL-Schließung? Ein paar Tage müssen wir uns noch gedulden, in einem Monat will Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup den Eröffnungstermin des BER nennen (der dann das Aus für Tegel zur Folge hätte). Das alles ist nicht nur für Berlin wichtig, sondern auch für die direkten TXL-Nachbarn: die Mäckeritzwiesen. In der Oktober-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung wurde auf Antrag der SPD-Fraktion um Marco Käber beschlossen, dass das Bezirksamt das Bebauungsplanverfahren Mäckeritzwiesen weiterführen soll, ohne auf die endgültige Schließung des Flughafens Tegel zu warten. Bereits 2013 hat das Bezirksamt auf Initiative der SPD-Fraktion das Verfahren begonnen. Jetzt nähert sich die Schließung des Flughafens Tegels, so dass das Verfahren weitergeführt werden kann, meint die SPD.

Mäckeritzwiesen am TXL: Worum es geht. „Die Entwässerung von Niederschlägen im Siedlungsgebiet stellt eine besondere Situation dar. Für eine weitere gesicherte Wohnbebauung vor Ort ist es daher sehr wichtig, das Thema Erschließung mit den zuständigen Behörden im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens zu lösen und somit die Unsicherheit bei den Bewohnern der Mäckeritzwiesen zu beseitigen“, so der Vorsitzende des Stadtplanungsausschusses, Ulf Wilhelm. Und Fraktionschef Käber meint: „Die Wohnbebauung im Gebiet Mäckeritzwiesen wird vom Bezirksamt bereits seit dem Beschluss für den Bau des neuen Flughafens in Schönefeld mit Blick auf die Schließung von Tegel geduldet. Die BVV hat nun ein wichtiges Signal für die Weiterentwicklung des Siedlungsgebietes gegeben.“ Der SPD-Abgeordneter Jörg Stroedter, für den Wahlkreis Mäckeritzwiesen zuständig, erinnerte daran, dass auf seine Initiative vom Abgeordnetenhaus 1,5 Millionen Euro als Überschwemmungsschutz für die Mäckeritzwiesen bewilligt worden waren, um eine dauerhafte Lösung bei Starkregenproblemen zu erreichen. Über die starken Überschwemmungen im Bereich Mäckitzwiesen – sie liegen südlich des Flughafens Tegel am Hohenzollernkanal – hatte ich hier im Reinickendorf-Newsletter mehrfach umfangreich berichtet. – Text: Gerd Appenzeller

+++
Die weiteren Themen im neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Reinickendorf. Eine Auswahl: +++ Frank Steffel und die CDU: Meine Analyse +++ Stolperstein: Der Musiklehrer aus Frohnau, der nachts heimlich Klavier spielte +++ Neuer Füchse-Trainer: Mehr Reinickendorf geht nicht +++   „Au revoir, Tegel“ – und was kommt danach in TXL? +++ Strandbad Tegel: Zwei Bewerbungen liegen vor +++ Deutsch-Französische Tage mit vielen Veranstaltungen +++ Lesefestival im Auguste-Kiez +++ Radwege: Wenig Licht, viel Schatten +++ Den Reinickendorf-Newsletter in voller Länge gibt es kostenlos unter leute.tagesspiegel.de.