Namen & Neues

Auguste-Viktoria-Kiez: tolle Entwicklung

Veröffentlicht am 23.06.2021 von Gerd Appenzeller

Quartiersmanagement ist eine der bewährten organisatorischen Möglichkeiten des Bezirks, soziale Strukturen und das Gemeinschaftsgefühl der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken. Beim Auguste-Viktoria-Kiez in Reinickendorf-West scheint das in den letzten Jahren durchaus gut gelungen zu sei , meinte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Jörg Stroedter, nach einem Besuch des QM, des Quartiersmanagements. Mit ihm auf Tour waren der für Soziales zuständige Bezirksstadt, Uwe Brockhausen, SPD, Staatssekretärin Wenke Christoph, Linke, Wohnen, sowie Staatssekretär Aleksander Dzembritzki, Sport, SPD.

Besonderes Lob gab es für den mit Mitteln des Bezirks umgebauten Jugendclub Quäx und die neue Herrichtung der Klixarena, wo nach großer Bürgerbeteiligung mehr als ein Bolzplatz für alle Altersgruppen entstehen wird. Für den Umbau des Dachgeschosses des bisherigen Mädchen- und Frauenzentrums wurden Landesmittel aus dem Projekt „Sozialer Zusammenhalt“ in Höhe von 1,38 Millionen Euro beantragt. Wenn das Geld kommt, kann 2023 mit dem Umbau begonnen werden.