Sport

Veröffentlicht am 20.11.2019 von Gerd Appenzeller

Hertha-Stadion in Berlin-Reinickendorf? Der ältere der beiden Berliner Fußball-Erstligisten, Hertha BSC, hätte gerne ein neues Stadion, eines ohne Laufbahn, einen richtigen Kessel wie auch die anderen Erstligaklubs. Baupläne auf dem Olympiagelände scheiterten, nun wird ein neuer Standort gesucht. Dabei fielen auch begehrliche Blicke auf das Gelände des heutigen Tegeler Flughafens, das ja zur so genannten Urban Tec Republic werden soll, einem zentralen Standort für neue Technologien und Entwicklungen. Außerdem ist im Norden, Richtung Kurt-Schumacher-Platz, ein Wohnquartier für 10.000 Menschen geplant.

Wäre da nicht auch noch Platz für ein Fußball-Stadion? Diese Frage beschäftigt nicht nur Hertha-Fans, sondern auch Stadtplaner.

Die hochkarätige Debatte. Der SPD-Abgeordnete Jörg Stroedter stellt das Thema jetzt am kommenden Montag, 25. November, zur Diskussion. Um 19:30 Uhr treffen sich im Vereinsheim des RFC Liberta 1914 am Uranusweg 34 diese Diskutanten: Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär für Sport; Klaus Teichert, Geschäftsführer Hertha BSC Stadion GmbH, und Philipp Bouteiller, Geschäftsführer der Tegel Projekt GmbH. – Text: Gerd Appenzeller
+++
Dieser Text ist zuerst im neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Reinickendorf erschienen. Den Reinickendorf-Newsletter gibt es in voller Länge und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de.
+++
Meine weiteren Themen aus Berlin-Reinickendorf – eine Auswahl

  • BVV attackiert AfD-Stadtrat Sebastian Maack: Einbürgerungsfeier verschleppt, fragwürdige Mieterberatung durch AfD-nahen Heimatverein
  • Freigänger in der JVA Tegel: Anwohner sagen, was ihnen Angst macht
  • Früherer Hermsdorfer Schüler gewinnt Geschichtspreis des Bundespräsidenten
  • Junge Union und Grüne Jugend – da bahnt sich was an
  • Feiern zu Ehren der großen Sozialdemokratin Marie Schlei
  • Kommt das Hertha-Stadion nach Reinickendorf?
  • Kulturtermine und Familientipps
  • … und noch viel mehr Nachrichten, Ideen und Kiez-Termine: Immer im Reinickendorf-Newsletter vom Tagesspiegel. In voller Länge, kostenlos und einmal pro Woche hier leute.tagesspiegel.de