Frohnau '89, weißt du noch? Der Tipp von André Görke

Veröffentlicht am 22.01.2020

30 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung in Nord-Berlin. Im Herbst 1989 fiel die Berliner Mauer, aber die Grenze zwischen Hohen-Neuendorf (Brandenburg) und Frohnau (West-Berlin) wurde erst am 17. Februar 1990 geöffnet. Daran erinnert die Kirchengemeinde Frohnau um Pfarrerin Elisabeth Roth. „An das schrittweise Zusammenwachsen wollen wir in einer kleinen Reihe von Veranstaltungen erinnern, zu denen wir uns nachbarschaftlich einladen.“ Am Donnerstag, 30. Januar, referiert Wilfried Bernhardt über die Wiedervereinigung. „Wilfried Bernhardt ist Mitglied der Frohnauer Kirchengemeinde. Er hat vor 30 Jahren als Referent im Justizministerium an der Ausarbeitung des Einigungsvertrages mitgewirkt. Er wird uns einen Einblick hinter die Kulissen geben, wie versucht wurde diese historisch einmalige Situation juristisch zu fassen.“ 30. Januar, 19.30 Uhr, Gemeindesaal der Kirchengemeinde Frohnau, Zeltinger Platz 1. Infos: ekg-frohnau.de – Text: André Görke

+++
Dieser Text erschien zuerst im Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Reinickendorf. Den Bezirksnewsletter – persönlich und kompakt – gibt es kostenlos und in voller Länge unter leute.tagesspiegel.de.

+++
Meine weiteren Themen in meinem aktuellen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Reinickendorf – hier eine Auswahl.

  • Sie waren unsere Nachbarn: Leser nennen Gedenkorte für NS-Opfer
  • Schrecklicher Unfall in Tegel
  • Jubel in Heiligensee: Alle spenden für Schul-Sportplatz
  • Von Afghanistan nach Tegel: Zulaikha, was gibt’s Neues?
  • 100 Jahre Reinickendorf: Bezirk plant drei Tage Jubiläumssause
  • Schoko und Knabbereien für die Kinder? Neues zum Reinickendorfer Schulessen 2020
  • Warme Gedanken? Reinickendorf bekommt zwei neue Badestellen
  • Supermarkt, Falschparker, Stau-Probleme: Wie der BVG-Bus 133 leidet
  • Huch, der BerlKönig kommt nach Reinickendorf (mit über 400 Haltestellen!)
  • 350 Meter Schutzzaun„: Das große Krabbeln
  • S-Bahn nach Velten, Regio ins Märkische Viertel? Das Update 2020
  • Kanu-Sport: So viel schießt Berlin dazu
  • Persönliche Tipps und Kulturevents
  • …das alles und noch viel mehr Kiez-Nachrichten, Termine und persönliche Tipps aus Berlin-Reinickendorf. Hier im aktuellen Reinickendorf-Newsletter vom Tagesspiegel – kostenlos und in voller Länge: leute.tagesspiegel.de