Appenzellers Tipp für Sie

Veröffentlicht am 13.05.2020

Ab Freitag gibt es in Berlin-Hermsdorf wieder einen Wochenmarkt. Als ich im vergangenen Spätsommer im Reinickendorf-Newsletter das Fehlen von Wochenmärkte im Bezirk thematisiert habe, löste das eine breite Diskussion aus. Dafür bin ich dankbar. Eigentlicher Auslöser der Debatte war, zur Erinnerung, das Ende der Markthalle in Tegel, eine Folge der umfassenden Neugestaltung in der Gorkistraße.

Für Heiligensee signalisierte der umtriebige CDU-BVV-Mann und Motor von „I love Tegel“, Felix Schönebeck, eine Initiative zur Schaffung eines Wochenmarktes. In Frohnau besteht er, und wird überaus gut besucht.

Für Hermsdorf meldete sich der Unternehmer, die deutsche Marktgilde, die bundesweit Wochenmärkte organisiert und kündigte einen Markt für jeden Freitag an. Das kollidierte mit der Planung von drei Anbietern, die diesem Platz zum Teil für fast 30 Jahre die Treue hielten, aber mir sagten, dass sie am Freitag bereits an einem anderen Standort festgelegt sind. Gestern flatterte mir die gute Nachricht auf den Tisch: Am Freitag, 15. Mai, startet der Hermsdorfer Markt und alle sind dabei. Hier die Mail von Betreiber Sebastian Stahl:

„Der Wochenmarkt Hermsdorf startet am Freitag, 15. Mai 2020 am Fellbacher Platz (S-Bahn-Aufgang) neu durch. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr freuen sich ein gutes Dutzend Händler immer freitags auf regen Besuch.

Dabei sein werden Oderbrucher Fleischwaren aus eigener Herstellung (vormittags), frisches Geflügel (vormittags), hochwertige Öle (Fenchelöl etc.), Hennigsdorfer Räucherknoblauch, orig. französische Salami, Crêpes, Käsespezialitäten, Feinkost, lokale Bierspezialitäten (nachmittags), frische belgische Waffeln (nachmittags), hochwertige Lederwaren, Textilien&Schuhe.

Besonders freut uns, dass auch die Händler teilnehmen, welche den Markt seit 20 Jahren und mehr beschicken.

Am Eröffnungstag bekommen alle Kunden ab einem Einkauf von 5€ bei einem Händler eine robuste und umweltfreundliche Mehrweg-Einkaufstasche geschenkt (solange der Vorrat reicht).“

+++
210.000 Abos und immer konkret und gebündelt aus Ihrem Kiez: unsere Tagesspiegel-Newsletter für Ihren Berliner Bezirk kostenlos und in voller Länge unter leute.tagesspiegel.de
+++
Mehr Themen aus dem aktuellen Reinickendorf-Newsletter – zum Beispiel

  • Autobahn-Sperrung ab Donnerstag
  • Senat will den Bezirken ans Geld: Finanzsenator fordert Einsparungen
  • Bezirke warnen vor Rückfall in Sarrazinsche Streichorgien
  • Ideen der Grünen für besseren Radverkehr in Nord-Berlin
  • Gesundheitsamt: Für Infektionsverfolgung gut gerüstet
  • Großbrand in Tegel – was war die Ursache?
  • Flamingos bald wieder auf Flughöhe