Intro

von André Görke

Veröffentlicht am 23.01.2018

Der Bundespolitiker Swen Schulz, SPD, saß neulich im ICE aus Köln, wollte gerade in Spandau aussteigen, da guckte er auf die Anzeigetafel im Zug: „Nächster Halt: Berlin-Spandau“. Daneben: das Museum Berggruen (Fotobeweis). Öhm, Hallo, Deutsche Bahn? Knapp daneben und so? Das Museum liegt am Spandauer Damm, aber der befindet sich am Schloss Charlottenburg.

Besser wären Rathaus oder Zitadelle. „Bei der Ansage zur Einfahrt in Berlin-Spandau ist mir aufgefallen, dass die Haltestelle mit einem Foto des Museum Berggruen bebildert wurde“, schrieb Schulz am 18. Januar an die Bahn. „Als Lokalpatriot habe ich mir die Frage gestellt, ob es nicht möglich wäre, statt des Museum Berggruen an dieser Stelle ein repräsentatives Spandauer Wahrzeichen abzubilden. Eignen würde sich hier zum Beispiel das Motiv Rathaus Spandau oder die Zitadelle Spandau. Es freut mich, wenn Sie sich diesem Anliegen widmen könnten und den Halt der ICEs in Berlin-Spandau entsprechend neu bildlich unterlegen könnten.“

Die Antwort der Bahn? Gibt’s am 13. Februar 2018 im neuen Spandau-Newsletter (die ist ziemlich humorvoll). Kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute 

Anzeige