Intro

von André Görke

Veröffentlicht am 13.11.2018

drei Kurzgeschichten zum Auftakt. Wäre schade, wenn wir sie nicht erzählt hätten.

  • ICE rast ohne Halt in Spandau durch. Kannten wir bislang nur aus Wolfsburg, ist jetzt aber auch bei uns passiert. Am Sonnabend, 11 Uhr, standen die Fahrgäste auf dem Bahnsteig, der ICE rauschte heran – und fuhr einfach vorbei. Grund? Der Zug war schon voll. Kein Scherz.
  • Spandau auf der BER-Baustelle. 1995 kam das Aus für die Post, erst 2022 sollen die neuen Türme stehen – dazwischen liegen 27 Jahre. Haben Sie Nachsicht mit dem Grundstück: Das Berlin-Büro des Investors liegt am Willy-Brandt-Platz 2 – Bingo, auf der legendären Dauer-Baustelle des Flughafens BER. Keine Pointe.
  • Hallo Ordnungsamt, hier Wildschwein. Immer wieder eine Fundgrube für den Spandau-Newsletter: das Melde-Portal des Ordnungsamtes. Da lesen wir von Toastern am Straßenrand und blöden Nachbarn. Und diesmal das: Waldrand, West-Staaken, Dunkelheit. Ob jemand vom Ordnungsamt mal die zwölf Wildschweine von der Straße verscheuchen könne? Doof gelaufen: Die Beschwerde wurde um 22 Uhr verschickt – und der Nachtpförtner liest so was bekanntlich nicht. Bearbeitet wurde die Beschwerde schließlich am nächsten Morgen um 6.31 Uhr: „Problem erledigt.“

André Görke ist stellvertretender Berlin-Chef beim Tagesspiegel und groß geworden in Spandau. Tipps, Termine, Leserbriefe: spandau@tagesspiegel.de

Anzeige