Kiezkamera

Veröffentlicht am 25.08.2020 von André Görke

Das geheimnisvolle Kunstwerk im Wald von Gatow. „Seit 20 Jahren renne ich durch den Wald und fahre hier mit dem Fahrrad herum“, erzählte mir jetzt ein Newsletter-Leser. „Nie ist mir dieser Ort aufgefallen.“ Kannten Sie das Kunstwerk auf dem Bild? Ich nicht. Aber ich habe den Ort im Wald gesucht – und es wurde eine Schnitzeljagd. Hinein geht es am Steakhaus in Hohengatow, am Spielplatz vorbei, immer weiter 1000 Meter geradeaus. Links taucht Spandaus zweithöchster Berg auf: Helleberge, 75 Meter, und… huch, wer hat denn hier oben diesen Steinhügel hochgeschleppt? Hier mein Foto.

Vom Gipfel kletterte ich durchs Dickicht, vorbei an den dicksten Waldameisen in ganz Spandau („Hilfe!“), fand einen zugewachsenen Weg – und dann stand da echt im Gestrüpp dieses Kunstwerk: ein Ring aus Steinen, oben Buchstaben und Zahlen auf der Mauer. In der Mitte eine Sitzbank. Ein Teil der Wand ist eingestürzt. Seit wann steht das hier im Wald?

„Kommunikation“ heißt das Kunstwerk. Im Jahr 2000 wurde es von Katja Natascha Busse hier aufgestellt im Niemandsland, mit Unterstützung der Berliner Forsten. Das steht auf einer kleinen Infotafel zu den Runen. „Durch die Installation im Wald, heute ein Ort der Ruhe, vormals Ort der Kommunikation, entsteht eine Spannung zwischen der Skulptur und dem natürlichen Umfeld“, lese ich. „Die Installation der Zeichen auf dem Ringwall schafft einen begehbaren Raum, der durch die Form des Kreises wiederum ein Zeichen setzt.“ Aha. So, so. Hier übrigens ein Video. Viel Spaß bei der Suche.

Meine Tagesspiegel-Fotostrecke: Berlin-Gatow in 40 Bildern. –  Text: André Görke
+++
Dieser Text erschien zuerst im Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau. Die Tagesspiegel-Newsletter für die 12 Berliner Bezirke (mit schon 220.000 Abos) gibt es in voller Länge und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de . Ich freue mich auf Sie!
+++
Meine weiteren Top-Themen im aktuellen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau – hier eine kleine Auswahl

  • „Wannsee in Flammen“ fällt aus – doch es gibt schon eine Alternative (aber nicht in Berlin)
  • Siemensbahn: Senat nennt Baustart- und Eröffnungstermin für die alte, neue S-Bahnstrecke
  • Mehr als Ikea-Folklore: Ein Newsletter-Leser aus Schweden über Spandau und eine Apotheke im Falkenhagener Feld
  • Neues vom Spreeradweg: Problembrücke bei BMW – und wann es frühestens (!) losgeht
  • „Pilotprojekt für Berlin“: Flüchtlings-Container werden zu Klassenzimmern – die Spur führt zu einer Schule im Spandauer Zentrum
  • Hallensaison: „Schwimmbad Spandau-Süd ist jetzt bereit“
  • Quiz: Wie viele BVG-Haltestellen gibt es? (Und wie viele haben eine Wartehäuschen)
  • Kriminelle haben einen Baum an der Badewiese gefällt? „Nein, das waren wir – die Spandauer Feuerwehr“
  • Dorftipp: Stulle und Forelle in Gatow (und ein Eiscafe!)
  • Mitten im Wald: Wer kennt das geheimnisvolle Kunstwerk? Es steht neben Spandaus zweithöchstem Berg
  • Neues zum 10.000-Leute-Viertel Krampnitz: die Folgen für Kladow und die Heerstraße
  • Rathaus-Markt: Hier sind die knackigen Leserstimmen
  • Rugby, Rudern, Segeln: Heute mit ganz viel Sport (und noch mehr aus dem Vereinsheim des SC Gatow)
  • …das alles und noch viel mehr konkrete Bezirksnachrichten, Kiez-Debatten, Leser-Ideen, viele Termine und persönliche Tipps: Den Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel bekommen Sie in voller Länge unter leute.tagesspiegel.de