Kultur

70. Luftbrückenjubiläum

Veröffentlicht am 30.01.2018 von André Görke

Im Rathaus ist dieser Tage eine neue Ausstellung des „Luftbrückenmuseums Faßberg“ (Niedersachsen) zu sehen – „mit Exponaten, Bildern und Karten“. „Die Berlin-Blockade machte aus Feinden Freunde. Faßberg stellte mit über 500.000 Tonnen Berlins Kohleversorgung sicher. Dort gab es bis zu 450 Starts und Landungen täglich“, erinnert Bürgermeister Helmut Kleebank, SPD, „und Gatow wurde zum belebtesten Flugplatz der Welt”. – „In Spitzenzeiten landeten alle 35 Sekunden die Maschinen“, erzählt Doris Müller-Toovey, wissenschaftliche Leiterin am Militärhistorischen Museum. Im Juni 2019 sollen dann 40 Rosinenbomber über Gatow hinwegfliegen (aber nicht landen).

Unsere Empfehlung: Wir haben einen Tagesspiegel-Text über die Luftbrücke in Gatow 1948 für Sie aus dem Archiv geholt. „Es ist die gewaltigste Lufttransportaktion in der Geschichte der Royal Air Force“, sagte der britische Flugplatzkommandant. „Wir tun unser Bestes.“ Zu lesen unter diesem Link.

Anzeige