Kultur

FDP: Holt das Thälmann-Denkmal in die Zitadelle

Veröffentlicht am 20.11.2018 von André Görke

In den nächsten Tagen wird mit fiesem Wind von vorn, Nieselregen von oben und Pfützen von unten gerechnet. Das nennt sich: Winter. Wer diese erfrischende Jahreszeit gern in geheizten Räumen verbringt, dem sei ein Besuch auf der Zitadelle empfohlen. Dort gibt’s Frühlingsgefühle als Hörspiel (ein faszinierender Tag im Tiergarten, mit Vögelgezwitscher und Sommerregen aus dem Lautsprecher), dort gibt’s monumentale Hochkultur im Trockenen. In der Zitadelle liegt aber nicht nur der tonnenschwere Kopf von Lenin (von 1970 bis 1991 Teil des Denkmals in Friedrichshain), dort stehen auch die Stelen des Ernst-Thälmann-Monuments. Das eigentliche Denkmal – ein 13 Meter hohes Bronzestandbild des einstigen KPD-Anführers – steht noch in Prenzlauer Berg, korrodiert allerdings vor sich hin und soll 2020 restauriert werden. Kosten: 150.000 Euro. Stefan Förster, FDP, hat jetzt eine andere Idee: Er schlägt vor, auch den Kopf von Thälmann in die Zitadelle zu bringen. Unser Foto von der Thälmann-Stele zeigen wir Ihnen hierÖffnungszeiten: Mo-So, 10 bis 17 Uhr, 4,50 Euro.

Anzeige