Kultur

Spandau-Tipp: Fahrradtour zu Volkmar Haase

Veröffentlicht am 21.04.2020 von André Görke

Spandau-Tipp: Fahrradtour zu Volkmar Haase. Lust auf frische Luft? Dann ist dieser Tipp vielleicht was für Sie. Steigen Sie im Frühling mal wieder aufs Rad und begeben Sie sich auf eine Kulturtrip durch unseren Bezirk: Ich war jetzt zufällig auf den Spuren von Bildhauer Volkmar Haase unterwegs. 50 Jahre lebte der Mann in Kladow. Noch heute stehen die Skulpturen in seinem Ateliergarten im Sakrower Kirchweg. Ein toller, verwunschener Ort – viele guckten hier jahrelang über den Gartenzaun, weil sich gegenüber eine gute Eisdiele befand.

Direkt vor der Dorfkirche steht noch eine Skulptur: „Freud’sches Schwert, 1992“ – auch sie prägt das Dorfzentrum. Eine weitere Skulptur habe ich am Glienicker See gefunden. Etwas versteckt am Ufer, auf Brandenburger Seite, befindet sich die „Woge mit vier Kugeln“ von 1994. Es ist ein wahres Vergnügen, so die Landschaft von Spandau zu erkunden: Eigentlich kennt man ja alles, aber durch die Standorte der vielen Kunstwerke ergeben sich ganz neue Blickwinkel und Routen.

Und als ich die Havel nach Spandau zurückradelte, blieb ich an der Scharfen Lanke stehen und guckte mir die Skulptur an, die dort seit 1992 am Ufer steht. Haase starb im Alter von 81 Jahren 2011 und liegt auf dem Friedhof Westend. Eine Straße oder einen Platz, der in Spandau oder Berlin an Volkmar Haase erinnert und den Sie besuchen können, gibt es meines Wissens nach nicht. Aber Leser des Spandau-Newsletters erinnerten mich daran, dass Skulpturen auch noch im Johannesstift zu finden sind.

„Ich kannte Herrn Haase persönlich und organisierte eine Ausstellung 1998 auf Johannesstift – damals mit 13 Skulpturen“, berichtet Newsletter-Leser Wolfgang Kern. „Drei davon stehen noch.“ Guter Tipp, Danke. Und jetzt viel Spaß bei Radtour!

Linktipp: volkmarhaase.de – Text: André Görke
+++
200.000 Abos, immer konkret: unsere Bezirksnewsletter. Dieser Text stammt aus dem Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel. In voller Länge unter leute.tagesspiegel.de
+++
Meine Themen im Spandau-Newsletter – eine kleine Auswahl

  • Vor 75 Jahren eroberte die Rote Armee Spandau. Tag für Tag: Wann war Kriegsende in Kladow, Staaken, Hakenfelde?
  • CDU fordert mobile Wasserhähne für Spandaus Schulen
  • Lange Schlangen am BSR-Hof: Werfen jetzt alle ihren Dreck in den Wald?
  • Gehaltsverzicht in der Corona-Krise: Was hält der Bürgermeister davon (und was verdient der eigentlich?)
  • DLRG startet Not-Betrieb: „Auch im Boot müssen wir Abstand halten..“
  • Kommt der Corona-Drive-in? Das sagt der CDU-Stadtrat
  • Weinmeisterhornweg: Raserdebatte – jetzt spricht die Polizei
  • Igitt! Kaputte WC-Leitung zerstört DLRG-Station am Glienicker See
  • Speedboote auf der Havel: Das AfD-Verkehrskonzept im Vergleich
  • Wie meine Mutter von falschen Polizisten ausgetrickst werden sollte
  • P+R-Dilemma am Stadtrand
  • Ausflugsziel: Meine Top 10 von Seeburg
  • Rätsel gelöst: Wo war die Berliner Brücke?
  • …viel Lesestoff für Sie: leute.tagesspiegel.de