Kurzmeldungen

Veröffentlicht am 19.03.2019 von André Görke

  • Zitat des Tages. Spandau wird das Planungsrecht für den Siemens-Campus entzogen, darum kümmert sich der Senat. Dafür hat auch Helmut Kleebank, SPD, gestimmt. Thorsten Schatz, CDU, war heute früh kurz nach dem Aufstehen auf der Palme: „Werner Salomon und Konrad Birkholz würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie diesen Verrat am Bezirk mitbekommen würden!“
  • Die DLRG legt los. Der Frühling naht. Hier meldet sich Thorsten Ross, Chef der DLRG in Spandau (900 Leute, 100 Rettungsschwimmer): „Am Sonnabend, 23. März wird unser erstes Boot mit dem Kran ins Wasser gehoben.“ Bis bald im Spandau-Newsletter!
  • „Spandau ist schön“. Das schrieb Monika Herrmann, Grüne, bei Twitter. Woher die Bürgermeisterin aus Friedrichshain-Kreuzberg das weiß? „Ich hatte als Erwachsene mal einen Garten in Hakenfelde“, schrieb sie dem Spandau-Newsletter auf Nachfrage. „Ich bin 1984 mit der ersten U-Bahn von Rudow nach Spandau gefahren. Wenn Helmut Kohl in dieser ersten U-Bahn saß, dann bin ich mit ihm nach Spandau gefahren. ;-)“
  • CSD-Premiere vor den Toren Spandaus. Zum ersten Mal steigt übrigens ein „Christopher Street Day“ nebenan in Falkensee, und zwar am 28. Juni. Der CSD konnte jetzt eine prominente Schirmherrin gewinnen – wer das sein wird, schreibt meine Kollegin Eva Tepest im „Queerspiegel“-Newsletter vom Tagesspiegel. Hier bestellen: queer.tagesspiegel.de
  • „13 Wochen“. So lange müssen Alleinerziehende auf die Bearbeitung ihres Antrages auf Unterhaltsvorschuss durch das Jugendamt (zuständig: Stephan Machulik, SPD) warten. Janine Schneider, CDU: „Inakzeptabel. Die lange Bearbeitungszeit bringt Elternteile an den Rand des finanziell Machbaren.“
  • BMW-Party in Haselhorst. 2300 Leute arbeiten dort, im Herbst wird 50-Jähriges gefeiert, am 9. April wird die 3-Mio-Marke geknackt – mit einem Festakt. Das Jubiläums-Motorrad geht an die Rennfahrer Markus Reiterberger und Tom Sykes. Im Spandau-Newsletter 01/19 steht mehr zu BMW und deren Engagement in Spandau.
  • Chip, Chip, Hurra. 2017 brannte das Jugendfreizeit „Chipp77“ nieder. Der erste Teil ist jetzt saniert – ab Mai stehen alle Räume wieder zur Verfügung, sagt Jugendstadtrat Stephan Machulik, SPD.
  • Promi gegen Rassismus. Zu Gast in Spandau: Sebastian Krumbiegel von den Prinzen („Alles nur geklaut“). Er sprach mit Kindern der Astrid-Lindgren-Grundschule in Staaken über Diskriminierung. Anlass: das Projekt „Gesicht zeigen“.
  • Bauen I: Debatte zur Siemensbahn. Die CDU Siemensstadt um Matthias Brauner spricht mit Berlins Bahnchef Alexander Kaczmarek über die Zukunft der Siemensbahn. Wann: 27. März, 19 Uhr, im Restaurant „Stammhaus“ (Rohrdamm 24).
  • Bauen II: Was wird aus den „Alexander Barracks“? Gewerbegebiet, Gehrke-Halle, Krankenhaus-Quartier – wie geht es weiter mit dem Viertel an der Neuendorfer Straße? Bürgerdebatte am 21. März um 18 Uhr im Paul-Schneider-Haus. – Info: Spandau-Neustädter Nachbarschaftsverein e.V.
  • Bauen III: „Bezahlbare Mieten statt fetter Rendite!“ Die Linke um Lars Leschewitz lädt zur Bürgerversammlung anlässlich des Volksbegehrens „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“. U.a. mit Marcel Eupen, Vorsitzender des Alternativen Mieterschutzbundes. 27. März 2019, 18 Uhr, im Bürgersaal im Rathaus.
  • Grüne Jugend. Es gibt jetzt auch einen Spandau-Ableger. Glückwunsch zur Gründung. Deren Maskottchen: ein stacheliger Igel. Twitter-Kanal.
  • Stromsperren. 1500 Spandauern wurde voriges Jahr der Strom abgestellt, oft durch Zahlungsverzug – die meisten im Januar. Hier die Berlin-Tabelle und die Folgen („Grundversorgung“) für die Nutzer. Anfrage u.a. von Harald Wolf, Linke
  • „Spandau, du Vorort“. Gefunden im „Tagesspiegel Checkpoint“, gehört von Melanie Reinsch („Berliner Zeitung“): „Wie hieß noch mal dieser kleine Vorort von Berlin?‘ – ‚Potsdam‘ – ‚Ist doch ein Vorort?‘ – ‚Ja, wie Spandau.‘ Gespräche in der Bahn muss man einfach lieben.“
  • Aktuelle Wassertemperatur. Die Havel erreicht bald Badetemperatur: 6,1 Grad. – Quelle: FU –  André Görke
    +++
    Diese Kurznachrichten stammen aus dem neuen Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel. Den Newsletter können Sie komplett lesen unter leute.tagesspiegel.de.
Anzeige