Kurzmeldungen

Veröffentlicht am 21.05.2019 von André Görke

  • Neues zum Spree-Radweg. Der soll vom Schloss Charlottenburg am Ufer entlang nach Spandau führen. Wird erst seit 1981 geplant, jetzt aber kommt Bewegung in die Sache. Seit Montag ist die neue Ausschreibung des Senats raus – leider noch ohne Brücke am Grützmachergraben am U-Bhf Haselhorst. Das ist nämlich der (teure) Knackpunkt, um die Spree zu queren – hier Grafik und Fotos aus dem Industriekiez hinter der BSR. Schwimmen sollen Radfahrer ja nicht.
  • Der S-Bahnchef kommt. Zu Gast in Spandau: S-Bahnchef Peter Buchner. Wann? Freitag, 24. Mai, 15 Uhr auf dem S-Bahnsteig. Viel Spaß beim Ausfragen!
  • Spandau und der Rettungswagen. Lust auf ein schnelles Quiz? Wie oft fährt der Rettungswagen der Feuerwehr zur Notaufnahme an der Neuen Bergstraße? Na? Es sind 13.300 Fahrten pro Jahr, also knapp 37 am Tag. Heißt: berlinweit Platz 9. Weit hinten befinden sich das Waldkrankenhaus (15 am Tag) und Havelhöhe (5 am Tag). – Quelle: schriftl. Anfrage Joschka Langenbrinck, SPD
  • Respekt, Eleanor (14), Paul (11) und Lina-Sophie (13)! Die drei Kinder haben eine Stunde lang in Gatow aufgeräumt und hinterher im „Tagesspiegel Checkpoint“ Bilanz gezogen: „Hunderte an Zigaretten, Bierflaschen, vor allem Plastikmüll haben wir gefunden.“ Hier der Fotobeweis aus der Dämmerung – und hier der neue Checkpoint vom Tagesspiegel im kostenlosen Test-Abo.
  • Wer verkauft 167 Laptops? Apropos Ausschreibung: Die Martin-Buber-Schule im Falkenhagener Feld sucht gerade 167 neue Laptops für den Unterricht. Na, können Sie helfen? – Hier geht’s zur Ausschreibung.
  • Neuer Fußgängerüberweg. In Spandau ist aktuell einer geplant: vor den Schulen an der Wilhelmstraße 28, zwischen Lidl und Heerstraße. – Quelle: Stefan Ziller, Grüne
  • 1000 und 1 Neubau. Bei den Baugenehmigungen liegt Spandau auf Platz 1 (1000 Genehmigungen), und jetzt war Baustadtrat Frank Bewig, CDU, beim nächsten Spatenstich im Falkenhagener Feld: 160 Wohnungen entstehen bis 2021 im Projekt „Spektepark“. – Bauprojekt: Charlotte Baugenossenschaft
  • „Die Heerstraße ist der Sozialäquator Spandaus.“ Gehört von Newsletter-Leser Thomas Rietig im M49, nachdem sich dort ein BVG-Busfahrer und ein Jugendlicher in die Haare bekommen haben.
  • Keine Straßenbahn nach Krampnitz. Können Sie das Hup-Konzert auch schon hören? Potsdam ist doch nicht besser als Berlin – die Fertigstellung der Tramstrecke ins neue Mega-Viertel Krampnitz (10.000 Leute, ab 2021) verzögert sich um Jahre. Folge: Automassen, die nach Spandau wollen („2000 Autos am Tag“, also 15 Kilometer Stau) und dafür die Potsdamer Chaussee in Kladow und die Heerstraße nutzen. Andreas Otto, Grüne, neulich zu uns: „Die baldige Verstärkung der Buslinie 638 nach Spandau ist das einfachste Mittel, die ÖPNV-Anbindung nach Berlin zu verbessern.“ – Hintergrund: PNN
  • U-Bahnbau nach Kladow? Passend dazu: Das Kladower Forum hat die Grafik wilder U-Bahnpläne aus den 60er Jahren im neuen Kiez-Heft gezeigt. Die Geschichte kennen Sie: Die Idee des U-Bahnbaus unterm Wannsee hindurch stand hier vor einem Jahr im Spandau-Newsletter.
  • Wegner will’s wissen. Keine Überraschung: Kai Wegner, CDU-Mann aus Kladow, ist neuer Landeschef seiner Partei. – Hintergrund: Tagesspiegel
  • Warum fließt kein Geld? Spandau hat 2018 nur 40 % der Investitionsmittel (2,8 Mio) ausgegeben. Woran liegt’s? Tagesspiegel-Schulexpertin Susanne Vieth-Entus hakte für den Newsletter bei Helmut Kleebank, SPD nach: „Liegt an einer Baumaßnahme am Staakener Kleeblatt. Dort musste für den Grundwasserschutz ein ursprünglich nicht eingeplantes Regenrückhaltebecken gebaut werden. Dadurch kam es zu einer Bauverzögerung und damit zum verringerten Mittelabfluss.“ – Hintergrund: Tagesspiegel
  • Neuer Barfußpfad. Wo der entsteht? Auf der zentralen Postbrache. Das verrieten die Künstler vom Verein „Neue Urbane Welten“ um Alexander Kopp und Andrea Hollenstein. Bis Ende Mai wird gebuddelt. – Quelle: NUW
  • „Tag der Schildkröte“. Steht am Donnerstag an, kein Witz. Was Spandau damit zu tun hat? Genau, die Altstadt sieht aus der Luft aus wie eine Schildkröte – Fotobeweis und die Geschichte dazu hier.
  • Aktuelle Wassertemperatur. Die Scharfe Lanke in Pichelsdorf hat am Dienstag milde 16,9 Grad. – Quelle: FU – André Görke
    +++
    Diese Kurznachrichten haben wir als Leseprobe dem neuen Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel entnommen. Den Spandau-Newsletter, den wir Ihnen kompakt einmal pro Woche mailen, können Sie ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de. Ich freue mich auf Sie!
Anzeige