Namen & Neues

Fahrradparkhaus: Bahn-Chef gibt Freigabe

Veröffentlicht am 08.05.2018 von André Görke

Im Rathaus Spandau tüfteln sie an Ideen für den Bahnhof Spandau. Immer wieder auf der Agenda: ein Fahrrad-Parkhaus. Das Thema landete neulich im Spandau-Newsletter – und auch bei Bahnchef Richard Lutz (323.000 Mitarbeiter) auf dem Tisch. Absender: Swen Schulz. Der SPD-Politiker hatte wissen wollen, wie es denn um die Brache Wiese steht zwischen Arcaden und Bahnhof. Dürfe da nun ein Fahrrad-Parkhaus entstehen („mit abschließbaren Radboxen sowie E-Bike-Ladestationen“)? Schulz bekam jetzt eine Antwort von Berlins Bahn-Chef Alexander Kaczmarek: „Herr Lutz bedankt sich ausdrücklich für Ihren Brief“, schreibt er. „Die Freifläche am Bahnhof Spandau, die ursprünglich für die Errichtung des Transrapids freigehalten wurde, ist im Einvernehmen mit dem Senat langfristig für eine Eisenbahnnutzung vorgesehen.“ Aber, jetzt kommt’s: „Eine temporäre Zwischennutzung dieser Fläche für einen Zeitraum von bis zu 10 Jahren könnte aus Sicht der Bahn zugestimmt werden.“ Hallo Senat  – das war ein „Ja“.

Anzeige