Namen & Neues

14 BVG-Busse pro Stunde: Der heimliche Gewinner

Veröffentlicht am 26.06.2018 von André Görke

Öhm, zumindest die Besucher des Landschaftsfriedhofs auf den Rieselfeldern können sich über die Umleitungen wegen der Baustelle in Gatow freuen – dort halten ab 5. Juli mehr Busse als am Alexanderplatz: nämlich 14 pro Stunde. (6 x X34, 3 x 134, 3 x 135, 2 x 638).

Wie fährt die BVG in Gatow konkret? Nur von Nord nach Süd. Das heißt:

  • 1.) Der 134er fährt bis Hottengrund, aber zurück über den Ritterfelddamm.
  • 2.) Es gibt einen Pendelbus von Kladow bis Alt-Gatow, aber
  • 3.) KEINEN Pendelbus von Gatow bis Heerstraße (der könnte nirgendwo wenden – aber, so schreibt die BVG an den Spandau-Newsletter: „Man kann allerdings den X34 nehmen, der über die Umleitung Potsdamer Chaussee fährt“ – und dann wieder in den Bus nach Süden steigen).
  • 4.) Alle Schnellbusse X34 fahren im 10-Minuten-Takt und auch am Wochenende durch die enge Landstadt Gatow zur Potsdamer Chaussee (dabei kämpfen die seit Monaten fürs genaue Gegenteil – für Verkehrsberuhigung).
  • 5.) 134 und X34 quetschen sich durch den kaputten Weinmeisterhornweg zurück zur alten Strecke, und geben der Straße damit endgültig den Rest.
Anzeige