Namen & Neues

Letzte Schul-Meldung: "Wir haben nicht mal Klopapier"

Veröffentlicht am 13.08.2019 von André Görke

Letzte Schul-Meldung: „Wir haben nicht mal Klopapier“. Durcheinander wegen des kostenlosen Mittagessens? Och, Eltern in Berlin-Kladow stinkt noch was anderes: der neue Putzdienst. Der wird ebenfalls Thema am Mittwoch im Schulausschuss im Rathaus sein (kabelt Thorsten Schatz, CDU, gerade durch). Ganz aktuell kursiert ein Elternbrief an einer Grundschule in Kladow. „Unglaublich, dass man über Toilettenpapier diskutieren muss“, heißt es in einer Rundmail, die noch erstaunlich freundlich ist. Der neue Putzdienst habe die Hygiene-Artikel leider nicht aufgefüllt, Toilettenpapier fehle, Seife und Handtücher sowieso. Folge: Jede Klasse möge doch bitte Seife im Klassenzimmer deponieren; die Lehrer könnten den Kids im Bedarfsfall auch Klorollen aushändigen („hinterher wieder zurückbringen“). Öhm, echt jetzt? Die alte Reinigungsfirma (Niederberger aus Spandau) ist logischerweise enttäuscht, weil sie nach 30 Jahren den Putz-Auftrag an Spandaus Schulen verloren hat – und die neue ist offensichtlich überfordert. Bessere Preis-Deals sind richtig, aber nur billig geht halt auch nicht. Hier der offene Brief von Niederberger an Schüler, Eltern, Lehrer, Bezirksamt. – Text: André Görke
+++
Diesen Text habe ich als Leseprobe dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau entnommen. Den – kompletten – Spandau-Newsletter gibt es unkompliziert und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de. Ich freue mich auf Sie!
+++

  • Lesen Sie mehr aus Spandaus Schulen: Wie lief’s denn so mit dem Start des kostenlosen Mittagessen? Hier mein Text.
Anzeige