Namen & Neues

Depot fürs Naturkundemuseum? Jurassic Park liegt in Spandau

Veröffentlicht am 26.11.2019 von André Görke

Depot fürs Naturkundemuseum? Jurassic Park liegt in Berlin-Spandau. Wenn Sie in Hakenfelde von einem Dinosaurier überholt werden, bitte nicht wundern: Der Dino ist auf dem Weg ins „Depot des Deutschen Naturkundemuseums“. Das könnte an der Mertensstraße entstehen. Das geht aus Akte 2507A hervor, die Mittwoch früh im Abgeordnetenhaus auf den Tisch kommt. Darin schreibt Finanz-Staatssekretärin Vera Junker, SPD: „Im Rahmen der Standortsuche von Depotflächen für das Museum für Naturkunde wird aktuell die im Sondervermögen (…) des Landes befindliche Immobilie Mertensstraße 123-131 auf ihre Geeignetheit geprüft.“ Wussten wir schon immer: Jurassic Park liegt in Spandau.

Oder entsteht ein neues Wirtschaftsgebiet? Es gibt einen Knackpunkt im Dino-Quartier. „Es handelt es sich um eine gewerbliche Fläche“, schreibt Staatssekretärin Junker. Und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop, Grüne, hat längst interessiert den Finger gehoben: „Wir sehen erheblichen Bedarf zur Unterbringung produzierenden Gewerbes und auch die dringende Notwendigkeit, das Areal Unternehmen zur Verfügung zu stellen.“ Entsteht also an der Mertensstraße doch eher der neue Wirtschaftspark, der hier neulich geheimnisvoll angedeutet worden ist? Nötig wär’s: Viele Unternehmer in Spandau müssen aufgeben, weil sie vom Wohnungsbau vertrieben werden. In der Wirtschafts-Etage im Rathaus bleibt man weiter zurückhaltend: kein Kommentar zu dieser Adresse. Das Dino-Depot könnte auch in Zehlendorf oder Adlershof entstehen. – Quelle: Akte 2507A – Text: André Görke

+++
Dieser Text stammt aus dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau. Den gibt es von mir in voller Länge und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de.
+++
Meine weiteren Themen im Spandau-Newsletter – eine Auswahl.

  • Jurassic Park in Spandau: Welches Museum nach Hakenfelde will
  • Die Tote von der Heerstraße: „Unsere Nachbarin hieß…“
  • Siemensbahn im Havel-Tunnel? Oder doch als Brücke?
  • Wasserballerin im Interview: „Nichts gebrochen, aber üble blaue Augen“
  • Verlosung: Der große Luftbild-Kalender
  • Fahrradfrust und Streitlust im Rathaus
  • Die Meckerköppe aus Gatow
  • 151.000 Euro für neue Bücher
  • „Mir schlottern die Knie“: Besuch auf dem Rathausturm
  • Wohnraum für Polizisten – und für Jung-Lehrer?
  • Weihnachtsmärkte: Die große Spandau-Übersicht, vom Johannesstift bis Staaken
  • Glühwein-Tipps von Leserinnen
  • …und noch viel mehr aus Spandau. Hier im Tagesspiegel-Newsletter für den Bezirk – in voller Länge und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de
Anzeige